Zollernalbkreis, 28.11.2017

Bildungswettbewerb: Die Projekte bringen Menschen zusammen

Die Gewinner des Bildungswettbewerbs stehen fest. Dieses Mal werden verschiedenste Aktionen an Schulen finanziell unterstützt, die Integration und Teilhabe fördern.

 

Zusammenhalt und ein gutes Miteinander sind die Basis für eine gerechte Gesellschaft. Mit dem diesjährigen Wettbewerbsthema „Integration und Teilhabe – Chance für alle“ möchte die Stiftung Kunst, Bildung und Kultur der Sparkasse Zollernalb Jugendliche dazu motivieren, kulturelle Vielfalt in der Gesellschaft als Chance wahrzunehmen. Es waren Ideen gefragt, die den Austausch zwischen den Generationen, zwischen Menschen mit und ohne Handicap und unabhängig der Herkunft fördern. Ideen, die die Kultur der Teilhabe verbessern.

Die Jury wählte nun vor kurzem 14 Gewinnerprojekte aus. Sie werden mit insgesamt 33.200 Euro gefördert.

Folgende Projekte haben gewonnen: Schulförderverein der Sichelschule Balingen mit „Balingen ist cool 2018“, Schillerschule Onstmettingen mit „Kunstprojekt: Do it! Together!“, Gymnasium Ebingen mit „Deutschwerkstatt in der Klassenstufe 5“, Rossentalschule Albstadt mit „Bau eines Holzhauses für die Pausenhofgestaltung“, Langenwand-Eyachquell Grundschule Albstadt mit „Förderung der Gemeinschaft“, Weiherschule Hechingen mit „Neue Spiel- und Kletteranlage für den Schulhof“, Schulverbund Frommern mit „Action Painting im Klassenverbund“, Lauwasenschule Balingen mit „Einrichtung Malraum“, Sichelschule Balingen mit „Einstudieren und Aufführen des Kindermusicals: Wakatanka“, Gymnasium Balingen mit „Abwechslung im Klinikalltag“, Realschule Hechingen mit „Schülerbibliothek 4.0“, Kaufmännische Schule Hechingen mit „Begegnungen – Wir sind Vielfalt!“, Grundschule Harthausen mit „Weihnachtsgeschichte: Auch Jesus und seine Eltern waren Flüchtlinge“ und das Gymnasium Meßstetten mit „Oral history – Begegnung von Alt und Jung“.

Jetzt starten die Aktionen

Bei den Projekten wurde die Nachhaltigkeit, der Vorbild- und Modellcharakter für andere Bildungseinrichtungen, der innovative Ansatz der eingereichten Idee und die Umsetzbarkeit der Vorschlags bewertet. Mitmachen konnten Grundschulen, weiterführende Schulen, Berufsschulen sowie freie Schulen. Die geförderten Projekte müssen nun bis zum 15. Juni 2018 realisiert werden. Die Preisverleihung erfolgt im Rahmen einer feierlichen Abschlussveranstaltung, in der die einzelnen Projekte der Schulen präsentiert werden.

Mehr zum Schlagwort

Schule.

Kommentare unserer Leser

Bitte beachten: Ab sofort können nur noch Abonnenten kommentieren. Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Narrenfahrplan 2019

Narrenfahrplan 2019

Unsere interaktive Karte zeigt die Fasnetsumzüge in der Region.

counter