Geislingen/Rosenfeld, 27.11.2017

Unbekannte wüten in zwei Schulen

Sowohl in die Geislinger Schlossparkschule wie auch ins Rosenfelder Progymnasium wurde dieser Tage eingebrochen.

von Polizei  

Die Serie der Einbrüche in Schulgebäude im Zollernalbkreis reißt nicht ab. Am vergangenen Wochenende wurden die Schlossparkschule in Geislingen und das Progymnasium in Rosenfeld von Kriminellen heimgesucht.

Beim Einbruch in die Gemeinschaftsschule Geislingen haben die Täter mehrere Räume durchsucht und Bargeld gestohlen. Die Täter waren in der Nacht zum Samstag am Werk. Sie zertrümmerten das Fenster zum Hausmeisterzimmer. Danach stiegen sie durch das entstandene Loch in den Raum hinein. Die Eindringlinge wühlten sich zuerst durch Schränke und Schubladen des Raumes, bevor sie dessen Tür aufhebelten, um weiterzukommen. Im Obergeschoss brachen die nächtlichen Besucher die Tür zum Lehrerzimmer auf. Sie öffneten alle Schränke und suchten nach Beute. Ein Teil der Inhalte lag danach verstreut auf dem Boden. Die Schließfächer der Lehrer räumten die Einbrecher teilweise komplett aus. Dort fanden sie mehrere hundert Euro Bargeld und steckten sie ein. Sonst klauten die Diebe nichts. Die Höhe des Schadens am eingeschlagenen Fenster ist noch nicht bekannt.

Bereits eine Nacht zuvor, hatten Einbrecher im Rosenfelder Progymnasium ihr Unwesen getrieben. Sie schlugen eine Scheibe ein. Danach stiegen die Einbrecher durch das Loch ins Gebäude. Im Flur entwendeten sie einen Monitor. Mehr nahmen sie nicht mit. Der Wert des Diebesguts und die Höhe des Sachschadens sind noch unbekannt. Das Polizeirevier Balingen ermittelt.

Mehr zu den Schlagworten

Kriminalität, Polizei.

Kommentare unserer Leser

Bitte beachten: Ab sofort können nur noch Abonnenten kommentieren. Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Der ZAK auf Facebook

Der ZAK auf Facebook

Singlebörse

Singlebörse

 

ZAK view

ZAK view

Unsere virtuelle Stadt! Neue Einblicke in die Geschäftswelt mit den 360-Grad-Panorama-Aufnahmen.

counter