https://www.polarhunde-nothilfe.com/News/newsmain.htm?https://www.polarhunde-nothilfe.com/News/news.htm
Der Binsdorfer Bankautomat ist nach dem Einbruchsversuch außer Betrieb.
Der Binsdorfer Bankautomat ist nach dem Einbruchsversuch außer Betrieb. Foto: Rosalinde Conzelmann
Der Binsdorfer Bankautomat ist nach dem Einbruchsversuch außer Betrieb.
Der Binsdorfer Bankautomat ist nach dem Einbruchsversuch außer Betrieb. Foto: Rosalinde Conzelmann

Binsdorf, 16.11.2017

Unbekannter versucht in Raiffeisenbank einzubrechen

Gelohnt hat sich der Einbruchversuch in die Binsdorfer Bank für einen Unbekannten nicht, jedoch richtete er dabei großen Sachschaden an.

von Polizei  

Einen Schaden in Höhe von mindestens 20.000 Euro hat ein unbekannter Dieb bei einem Einbruchsversuch in die Raiffeisenbank Binsdorf angerichtet. Es ist ihm nicht gelungen, in die Filiale einzudringen. 

Wie die Polizei erst heute mitteilte, wollte der Täter in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch die Eingangstür der Bank aufschweissen. Zuerst besprühte er verschiedene Flächen im Vorraum der Filiale, wo er Überwachungskameras vermutete. Damit wollte er verhindern, aufgezeichnet zu werden.

Den an der Decke montierten Brandmelder baute er ab. Dann begann der Unbekannte, die Eingangstür aufzuschweissen. Aus nicht bekannten Gründen musste er seine Tat abbrechen, noch bevor der die Tür geöffnet hatte.

Ohne etwas zu stehlen machte er sich aus dem Staub. Allerdings hinterließ er einen erheblichen Sachschaden, den die Polizei auf mindestens 20.000 Euro schätzt. Der Polizeiposten Rosenfeld hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter der Telefonnummer 07428/94513-0 um Zeugenhinweise.

Mehr zu den Schlagworten

Kriminalität, Polizei.

Kommentare unserer Leser

Bitte beachten: Ab sofort können nur noch Abonnenten kommentieren. Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.
counter