Ein wahrlich goldener Oktober

Zollernalbkreis, 03.11.2017

Ein wahrlich goldener Oktober auf dem Arbeitsmarkt

Gute Kunde gibt es vom Arbeitsmarkt. Im Oktober gab es im Agenturbezirk Balingen die niedrigste Arbeitslosenquote seit mehr als einem Vierteljahrhundert.

 

Die schon im September außergewöhnlich gute Entwicklung des Arbeitsmarktes hat sich in den zurückliegenden vier Wochen fortgesetzt. Durch einen erneuten Rückgang um mehr als 300 Personen ist der Arbeitslosenbestand im Oktober auf den niedrigsten Stand seit mehr als einem Vierteljahrhundert gesunken.

 

Die Arbeitslosigkeit ist gesunken. Aktuell sind in den Landkreisen Zollernalb und Sigmaringen 5438 Menschen ohne Job.
Die Arbeitslosigkeit ist gesunken. Aktuell sind in den Landkreisen Zollernalb und Sigmaringen 5438 Menschen ohne Job. Foto: Agentur für Arbeit

Damit liegt die Arbeitslosenquote erstmals seit der Wiedervereinigung bei 3,0 Prozent. Die Arbeitslosenzahl ist innerhalb der letzten vier Wochen um 5,5 Prozent auf jetzt 5440 Arbeitslose zurückgegangen.

Den gerade zu Ende gegangenen Monat nennt der Volksmund je nach Wetterlage gern den goldenen Oktober. „Diese Floskel wird zuweilen überstrapaziert, aber für den Arbeitsmarkt trifft sie angesichts der aktuellen Entwicklung unabhängig von der Witterung zu“, freut sich Georg Link, Chef der Agentur für Arbeit Balingen, über die aktuellen Zahlen. „Der Oktober ist für uns traditionell kein schlechter Monat“, so Link weiter.

„Die Arbeitskräftenachfrage hat in den letzten vier Wochen sehr stark zugenommen. Das half uns im Vermittlungsprozess. Nicht zuletzt wegen dieser guten Nachfragesituation konnte die Arbeitslosenzahl um mehr als 310 verringert werden“, teilt er weiter mit. Verglichen mit dem Vorjahr sei der Rückgang um 460 Personen bzw. 7,8 Prozent sogar noch deutlicher. Link. „Wir müssen sehr weit zurückschauen, um ähnlich gute Zahlen zu finden.“

Der Zuständigkeitsbereich der Agentur für Arbeit Balingen umfasst den Zollernalbkreis und den Landkreis Sigmaringen. In allen Geschäftseinheiten verzeichnet die Arbeitsagentur im Oktober positive Entwicklungen. Im Landkreis Sigmaringen ist die Arbeitslosigkeit verglichen mit dem September um 7,7 Prozent zurückgegangen. 170 Arbeitslose weniger ergeben eine Arbeitslosenquote von 2,8 Prozent. 2070 Menschen sind derzeit im Landkreis Sigmaringen arbeitslos gemeldet.

Im Zollernalbkreis sind 3370 Personen arbeitslos, 140 oder 4,1 Prozent weniger als noch vor einem Monat. Am stärksten ging in den vergangenen vier Wochen die Arbeitslosigkeit in Hechingen zurück. Dort verringerte sich der Arbeitslosenbestand um fast 5 Prozent, die Quote sank auf 3,0 Prozent. In Balingen ging die Arbeitslosenquote auf 2,7 Prozent zurück, in Albstadt ergibt sich eine Quote von 3,9 Prozent. Insgesamt bedeutet das für den Zollernalbkreis eine auf 3,2 Prozent gesunkene Arbeitslosenquote.

Für den gesamten Arbeitsagenturbezirk errechnet sich daraus eine Arbeitslosenquote von 3,0 Prozent. Sie ist um zwei Zehntel niedriger als im September und liegt drei Zehntel unter dem Landesschnitt.

Insgesamt 480 der derzeit gemeldeten Arbeitslosen und damit weniger als jeder Zehnte sind unter 25 Jahre alt. Die Arbeitslosigkeit in dieser Altersgruppe ist seit September um mehr als ein Viertel zurückgegangen. Die Arbeitslosenquote der unter 25-Jährigen liegt derzeit bei 2,2 Prozent, bei den unter 20-Jährigen sogar nur bei 1,2 Prozent.

Dass es sich bei diesem Rückgang nicht allein um saisonale Effekte nach Beginn des neuen Schul- und Ausbildungsjahres handelt, zeigt der Vorjahresvergleich. Im Oktober 2016 waren noch 70 Jugendliche bzw. 12,7 Prozent mehr arbeitslos.

Mehr als 1060 neue Stellen meldeten die Unternehmen dem Arbeitgeber-Service der Agentur für Arbeit Balingen und der beiden Jobcenter Zollernalbkreis und Landkreis Sigmaringen. Diese laut Link „außergewöhnlich hohe Nachfrage nach neuen Arbeitskräften“ liegt um mehr als 40 Prozent über den Werten des Vorjahres. Seit Jahresbeginn wurden bereits mehr als 8700 Stellenangebote erfasst.

Mehr zum Schlagwort

Arbeitsmarkt.

Kommentare unserer Leser

Bitte beachten: Ab sofort können nur noch Abonnenten kommentieren. Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Narrenfahrplan 2019

Narrenfahrplan 2019

Unsere interaktive Karte zeigt die Fasnetsumzüge in der Region.

counter