Weilener Kindergartenkinder gehen im Wald auf Tuchfühlung
Die Weilener Kindergartenkinder und ihre Erzieherinnen durften auf den Hochstand des Jägers Werner Koch klettern.
Die Weilener Kindergartenkinder und ihre Erzieherinnen durften auf den Hochstand des Jägers Werner Koch klettern. Foto: Privat
Die Weilener Kindergartenkinder und ihre Erzieherinnen durften auf den Hochstand des Jägers Werner Koch klettern.
Die Weilener Kindergartenkinder und ihre Erzieherinnen durften auf den Hochstand des Jägers Werner Koch klettern. Foto: Privat

Weilen u.d.R., 12.10.2017

Weilener Kindergartenkinder gehen im Wald auf Tuchfühlung

Bei schönstem Herbstwetter konnten die Kindergartenkinder aus Weilen u.d.R. mit ihren Erzieherinnen eine Woche lang den Wald in seiner vielfältigen Weise erleben.

 

Am Morgen starteten sie vom Kindergarten aus mit einem Fußmarsch zum Waldrand, wo man sich gemeinsam stärkte.

Nachdem der Wald mit einem Lied begrüßt wurde, ging es zum selbst gestalteten Waldplatz. Dort wurde mit allerhand Utensilien der Wald erforscht. Es wurde geschnitzt, gesägt, eine Blätterwand erstellt sowie verschiedene Herbstfrüchte und bunte Blätter entdeckt. Höhepunkt der Waldwoche war der Besuch des heimischen Jägers Werner Koch, der für die Kinder ein abwechslungsreiches Waldprogramm zusammengestellt hatte.

Bei einem Rundgang erklärte er den Kindern das Themen Umweltverschmutzung und Waldsterben. Außerdem hatte er viele Tiere zum Anschauen und Streicheln mitgebracht.

Zum Abschluss durfte jedes Kind mit dem Jäger auf dessen Hochsitz und einen Blick über die Tannen des Waldes von Weilen werfen.

Kommentare unserer Leser

Bitte beachten: Ab sofort können nur noch Abonnenten kommentieren. Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.
counter