Leibertingen, 07.07.2017

Im Reich des nächtlichen Jägers

Der Naturpark Obere Donau und der WWF Deutschland richten einen Luchs-Info-Punkt bei Burg Wildenstein ein.

 

In Zusammenarbeit mit dem Naturpark Obere Donau und des WWF Deutschland wurde in den vergangenen Wochen der Luchs-Info-Punkt auf dem Parkplatz der Burg Wildenstein errichtet.

Dieser soll mit einem Festakt am Mittwoch, 19. Juli, um 12.30 Uhr seiner Bestimmung übergeben werden. Die Einstimmung erfolgt durch Jagdhornbläser aus dem Naturpark Obere Donau. Grußworte sprechen Landrat Stefan Bär, Dr. Diana Pretzell, Leiterin Naturschutz des WWF Deutschland, und der Leibertinger Bürgermeister Armin Reitze.

Im Donautal und speziell im Bereich Leibertingen hat sich mehrmals ein Luchs aufgehalten. Um einen breiten Bevölkerungskreis mit dem Leben der streng geschützten Wildkatze vertraut zu machen, wird dieser Info-Punkt eingerichtet. Wegen der großen Besucherzahlen und des stets wechselnden Publikums wurde hierfür der Parkplatz bei der Burg Wildenstein als geeigneter Standort ausgewählt. Für den achteckigen Pavillon mit den Außenmaßen von 8,5 Metern würde der WWF mit Hilfe eines Sponsors 50 000 Euro zur Verfügung stellen, hieß es bei der Beratung im Leibertinger Gemeinderat, der das Projekt genehmigt hat. Die Gemeinde stellt den Baugrund kostenlos zur Verfügung, tritt als Bauherr auf und verpflichtet sich, für die nächsten zehn Jahre den Info-Punkt in ordnungsgemäßem Zustand zu erhalten.

Kommentare unserer Leser

Bitte beachten: Ab sofort können nur noch Abonnenten kommentieren. Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Der ZAK auf Facebook

Der ZAK auf Facebook

Singlebörse

Singlebörse

 

ZAK view

ZAK view

Unsere virtuelle Stadt! Neue Einblicke in die Geschäftswelt mit den 360-Grad-Panorama-Aufnahmen.

counter