Dotternhausen, 20.05.2017

Initiative schreibt an Landratsamt

Die Situation wegen des Kalksteinabbaus auf dem Dotternhausener Hausberg schlägt weiter hohe Wellen.

Die „Bürger für einen verträglichen Kalksteinabbau auf dem Plettenberg“ um den früheren Dotternhausener Bürgermeister Norbert Majer haben zwischenzeitlich zur rechtlichen Überprüfung der bestehenden Pachtverträge zwischen der Gemeinde Dotternhausen und Holcim eine Stellungnahme an das Landratsamt und die Gemeinde Dotternhausen geschickt. In dem Schreiben werden die Auffassung der Bürgerinitiative zur rechtlichen Einschätzung von Rechtsanwalt Kai-Markus Schenek von der Kanzlei iuscomm, der die Gemeinde Dotternhausen vertritt, zusammengefasst.

Mehr zum Schlagwort

Plettenbergabbau.

Kommentare unserer Leser

Bitte beachten: Ab sofort können nur noch Abonnenten kommentieren. Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.
counter