Meßstetten/Stetten a.k.M., 20.04.2017

Schneeglätte: Junge Frau fährt frontal in Sattelzug

Der Wintereinbruch sorgt für Staus und Unfälle. Eine 25-jährige Cabrio-Fahrerin ist auf Sommerreifen schwer verunglückt.

von Polizei  

Das Wetter ist tückisch, auf den Straßen herrscht durch den Wintereinbruch teilweise Chaos. Es gab am Dienstag und am Mittwoch zahlreiche Unfälle, einer verlief sehr schwer.

Am Dienstagabend fuhr auf der L 433 zwischen Unterdigisheim und Meßstetten eine 25-jährige Cabriofahrerin frontal gegen einen entgegenkommenden Sattelzug. Die Frau zog sich schwere Beinverletzungen zu und wurde ins Zollernalbklinikum Balingen eingeliefert.

Die 25-Jährige war laut Polizei gegen 19.30 Uhr in ihrem sommerbereiften Cabriolet auf dem Weg von Unterdigisheim nach Meßstetten. Nach der Erddeponie rutschte sie auf der schneebedeckten Straße in einer Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn. Dort kam ihr im selben Moment ein Sattelzug entgegen. Trotz reaktionsschneller Vollbremsung konnte der Lastwagenfahrer eine Kollision nicht mehr verhindern.

Das Cabriolet prallte frontal gegen die Zugmaschine des Gespanns. Nach der Kollision warf es den Wagen mehrere Meter zurück in den Grünstreifen, wo er letztendlich stehen blieb. Die 25-jährige Unfallverursacherin wurde vor Ort notärztlich versorgt und dann mit schweren Beinverletzungen von Rettungskräften ins Krankenhaus gebracht. Sattelzug und Cabriolet mussten durch Abschleppdienste geborgen werden. Die Schäden an dem Fiat-Cabriolet sind so erheblich, dass von einem Totalschaden auszugehen ist. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 24.000 Euro. Die Straße blieb für Stunden gesperrt. Der Verkehr wurde umgeleitet. Die Feuerwehr Meßstetten unterstützte mit zwei Fahrzeugen und zwölf Mann Besatzung.

Wegen Schneeglätte ist am Dienstagmorgen ein 56-jähriger Autofahrer auf der Fahrt in Richtung Ebingen gegen einen Lastwagen gerutscht. Nach der Kuppe beim Sportplatz stand der Verkehr wegen der plötzlich aufgetretenen Schneeglätte. Der 56-Jährige erkannte die Situation zu spät und konnte wegen des Gegenverkehrs nur nach rechts über den Gehweg ausweichen. Hierbei streifte er einen vor ihm stehenden Lastwagen mit Tieflader. Der Lastwagen blieb unbeschädigt. Am Golf entstand Sachschaden in Höhe von rund 1500 Euro.

Weil er für die Straßenverhältnisse zu schnell unterwegs war ist am Dienstag gegen 12.40 Uhr zwischen Meßstetten und Ebingen ein Sattelzug von der Fahrbahn abgekommen. Zur Unfallzeit war die Fahrbahn schneebedeckt. Der Lastwagenfahrer überfuhr einen Leitpfosten, beschädigte das Bankett und die bepflanzte Böschung. Es entstand Sachschaden in Höhe von mindestens 15.000 Euro. Der Sattelzugfahrer blieb unverletzt. Der Lastwagen kam nicht mehr selbstständig auf die Straße zurück und musste von einem Abschleppunternehmen geborgen werden.

Etwa 2000 Euro Sachschaden entstand am Mittwoch bei einem Verkehrsunfall, der sich gegen 8.15 Uhr auf der L 453 bei Frohnstetten ereignet hat. Ein 44-Jähriger fuhr in Richtung Kaiseringen und kam, so vermutet es die Polizei, aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit von der schneeglatten Fahrbahn ab und prallte gegen ein Kurvenhinweisschild.

Kommentare unserer Leser

Bitte beachten: Ab sofort können nur noch Abonnenten kommentieren. Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Der ZAK auf Facebook

Der ZAK auf Facebook

Singlebörse

Singlebörse

 

ZAK view

ZAK view

Unsere virtuelle Stadt! Neue Einblicke in die Geschäftswelt mit den 360-Grad-Panorama-Aufnahmen.

counter