15.02.2017

Leserbrief

Transparenz beim Kalksteinabbau

Leserbriefe sollten 80 Druckzeilen nicht überschreiten. Die Redaktion behält sich Kürzungen vor.

 
Zu: Kalksteinabbau auf dem Plettenberg und Bürgerentscheid in Dotternhausen am 19. Februar.
Am 19. Februar entscheiden die Bürger von Dotternhausen über den Vorschlag des Gemeinderates zur Festlegung der Maximalgrenzen auf dem Plettenberg. Bei der Einwohnerversammlung am 25. Januar 2017 beantragten deshalb Bürger von Dotternhausen die Aussteckung der Maximalgrenzen auf dem Plettenberg, um vor Ort zu sehen, wie sich diese Entscheidung auswirkt.
Am Sonntag war ich auf dem Plettenberg. Leider war von der Aussteckung noch nichts zu sehen. Frau Bürgermeisterin Adrian betont in diesem Verfahren immer wieder die Transparenz der Verwaltung. Auch bittet sie immer wieder, in diesem Verfahren fair miteinander umzugehen. Aus Gründen der Transparenz und der Fairness gegenüber den Bürgern bitte ich die Bürgermeisterin um die Aussteckung der Grenzen zur Veranschaulichung für die Bürger rechtzeitig vor dem Bürgerentscheid.
Margarita Scherer
Richard-Wagner-Straße 1
Dotternhausen

Info

Anmerkung der Redaktion: Leserbriefe zum Dotternhausener Bürgerentscheid werden noch bis Donnerstag, 16. Februar, 15 Uhr, angenommen.

Mehr zum Schlagwort

Plettenbergabbau.

Kommentare unserer Leser

Bitte beachten: Ab sofort können nur noch Abonnenten kommentieren. Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.
counter