Albstadt-Ebingen, 15.09.2016

Moderator für Ortsumfahrung?

Grüne-Landesschatzmeister beeindruckt von Kunstmuseum

Der Landesschatzmeister der Bündnisgrünen, Wolfgang Kaiser, war zu Gast beim Kreisverband Zollernalb. Er ist Gründungsmitglied der Grünen in Baden-Württemberg und seit 2013 verantwortlich für die Finanzen der Partei.

von Grünen-Pressemitteilung  

Uta Schenk aus dem Kreisvorstand hatte die Idee das Kunstmuseum in Ebingen zu besuchen und stellte den Kontakt zur Museumsleiterin Veronika Mertens her. Beeindruckend waren nicht nur die Ausstellung Kaltlandschaft von Daniel Bräg und die Sonderausstellung „Bäume im Landschaftsbild der schwäbischen Alb“, sondern das Kunstmuseum im Ganzen. Es wurde das gesamte Haus von unten bis oben besichtigt.

Vor und nach dem Museumsbesuch gab es noch sehr viel Regionales und Landespolitisches auszutauschen. Das Thema Ortsumfahrung Lautlingen war Wolfgang Kaiser bekannt und er hatte sich davor auch mit MdB Chris Kühn ausgetauscht. Sein Rat war für den Bürgerdialog einen erfahrenen, neutralen Moderator zu engagieren. Wolfgang Kaiser erinnerte an das Verfahren in Rottweil über den geplanten Standort der Justizvollzugsanstalt. Weitere Themen waren die geplanten Windkraftanlagen im Zollernalbkreis, die notwendige Modernisierung des Schienennetzes und der Landschaftsverbrauch beim Plettenberg.

Mehr zum Schlagwort

Südumfahrung Lautlingen.

Kommentare unserer Leser

Bitte beachten: Ab sofort können nur noch Abonnenten kommentieren. Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.
counter