Hamburg/Melchingen, 21.04.2016

Lindenhof wieder für Bleibtreu-Preis nominiert

Mit „Hans im Glück“

Das Melchinger Theater Lindenhof ist erneut für den Monica Bleibtreu Preis nominiert. Das Ensemble geht damit zum dritten Mal an den Start.

 

Am 20. Juni wird das Melchinger Theater mit seiner Produktion „Hans im Glück“ die Privattheatertage Hamburg eröffnen. Für das Regionaltheater auf der Alb ist es die dritte Einladung in Folge zu der „Leistungsschau aller deutschen Privattheater“.

2014 erhielt „Homo Faber“ in der Regie von Christof Küster in der Kategorie Zeitgenössisches Drama den Monica Bleibtreu Preis; 2015 wurde Michael Frayns Komödie „D’r nackte Wahnsinn“ – unter der Regie von Siegfried Bühr – zu den Theatertagen eingeladen; nun also „Hans im Glück“, wiederum eine Produktion von Christof Küster.

Die Hamburger Privattheatertage gelten als Leistungsschau der bundesdeutschen Privattheater. Insgesamt zwölf Inszenierungen aus der gesamten Bundesrepublik erhalten jeweils einen Ruf nach Hamburg, wo eine neunköpfige Jury die Monica-Bleibtreu-Preisträger bestimmt.

Aufgeführt werden die zwölf Stücke vom 20. Juni bis zum 3. Juli auf verschiedenen Hamburger Bühnen. Die Preisverleihung findet im Rahmen einer Gala am 3. Juli in den Hamburger Kammerspielen statt. Der undotierte Preis ist nach der 2009 in Hamburg verstorbenen Schauspielerin Monica Bleibtreu benannt.

Kommentare unserer Leser

Bitte beachten: Ab sofort können nur noch Abonnenten kommentieren. Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Weihnachtsmärkte in der Umgebung

Weihnachtsmärkte in der Umgebung

Auf unserer interaktiven Karte geben wir eine Übersicht der Weihnachtsmärkte im Zollernalbkreis und in der Region.

counter