Tuttlingen/Zollernalbkreis, 10.02.2016

Sturm Ruzica: Unwetter verläuft recht glimpflich

Das Unwetter im Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums Tuttlingen sei recht glimpflich verlaufen, teilte am Dienstag die Pressestelle mit. Es gab keine Verletzungen. Größere Sachschäden blieben laut Polizei aus.

von Polizei  

Mehrere Kreisstraßen und Gemeindeverbindungswege seien allerdings noch teilweise gesperrt. In den Landkreisen Tuttlingen, Rottweil, Freudenstadt, dem Zollernalbkreis sowie im Schwarzwald-Baar-Kreis „kam es vorwiegend durch umgestürzte Bäume zu geringen Verkehrsbehinderungen“, heißt es im Pressebericht weiter. Die Behinderungen wurden teils durch die Straßenmeistereien, teils durch die Feuerwehren beseitigt.

Der Schwerpunkt des Unwetters lag im Schwarzwald-Baar-Kreis. Dort sind noch mehrere Kreisstraßen und Gemeindeverbindungswege wegen Gefahr des Windbruchs für die Einsatzkräfte gesperrt. In Tuttlingen hat die Feuerwehr vorsichtshalber den aufgestellten „Narrenbaum“ gefällt. Insgesamt registrierte die Polizei 29 witterungsbedingte Einsätze.

Mehr zum Schlagwort

Polizei.

Kommentare unserer Leser

Bitte beachten: Ab sofort können nur noch Abonnenten kommentieren. Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.
counter