Schömberg, 30.10.2015

Plettenberg: Abbau in zwei Etappen

Die Verbandsversammlung des Regionalverbands Neckar-Alb hat im Sommer die erste Änderung des Regionalplans 2013 beschlossen. Die Änderungen beziehen sich auch auf die Steinbrucherweiterung auf dem Plettenberg.

Dazu hat die Stadt Schömberg als betroffene Gemeinde eine Stellungnahme formuliert, die der Gemeinderat in seiner Sitzung am Mittwoch verabschiedet hat. Die Räte haben dem Verwaltungsvorschlag, den Abbau auf der neu auszuweisenden Fläche in zwei Etappen zu genehmigen, einstimmig zugestimmt.

Auf Nachfrage aus dem Gremium, wessen Kind dieser Vorschlag sei, antworte Bürgermeister Karl-Josef Sprenger wie folgt: „Es war unsere Idee, um etwas Dampf aus dem Kessel zu nehmen.“ Gleichwohl räume die Verwaltung der Verwirklichung wenig Chancen ein.

Mehr zum Schlagwort

Plettenbergabbau.

Kommentare unserer Leser

Bitte beachten: Ab sofort können nur noch Abonnenten kommentieren. Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.
counter