19.01.2015

Leserbrief

„Es zerbricht einem ja fast das Herz“

 

herzlichen Dank für die umfassende Berichterstattung über die Holcim-Veranstaltung. Sicherlich ging es vielen Zeitungslesern wie mir, was da die nächsten Jahre in Sachen Naturzerstörung abgehen soll, ist einem erst durch Ihren Bericht bewusst klar geworden. Es zerbricht einem ja fast das Herz, wie der Hausberg und Vorzeigeberg unserer schönen Region zerstört wird. Deshalb danke für Ihren aufrüttelnden Kommentar. Ich meine, Sie müssen auch die geringe Teilnehmerzahl von 50 Personen hinterfragen. Im Amtsblatt von Schömberg war am 8. Januar von der Firma Holcim eine Anzeige geschaltet, man biete der Bevölkerung am 15. Januar Informationen über die Unternehmensaktivitäten. Wer konnte schon erahnen, dass auf dieser Infoveranstaltung, die sicherlich nur wenige im Vorfeld zur Kenntnis genommen hatten, solche Hiobsbotschaften verkündigt werden. Ich hoffe, dass noch offizielle Veranstaltungen von Seiten des Regierungspräsidiums für die Bevölkerung des Oberen Schlichemtals folgen werden und zwar mit einem eindeutigen Einladungshinweis „Plettenbergbau“. Erst danach können wir beurteilen, ob die Naturliebhaber aufwachen.

Richard Ege
Enzianstraße 15
Schömberg

Kommentare unserer Leser

Bitte beachten: Ab sofort können nur noch Abonnenten kommentieren. Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.
counter