26.05.2012

Azubi im Interview

 

Oliver absolviert eine Ausbildung zum Industriekaufmann im ersten Lehrjahr. Er gibt in diesem Interview einen Einblick in das Azubi-Leben bei Alber:

Was sind typische Aufgaben, die Du als Azubi im Betrieb ausführst?

In den drei Jahren Ausbildung erhält man vielseitige Einblicke in folgende Abteilungen: Kundenservice, Export, Service Center, Einkauf, Arbeitsvorbereitung, Finanzbuchhaltung, Marketing und IT. Dadurch variieren die Tätigkeiten, je nach Bereich, sehr stark und sind abwechslungsreich.

Ich persönlich war bisher im Service Center und Kundenservice eingesetzt. Meine Hauptaufgabe war dort die Kundenbetreuung. So habe ich zum Beispiel neben dem Anlegen von Reparaturaufträgen auch Neubestellungen bearbeitet.

Darüber hinaus bekommen wir Auszubildende bei Alber regelmäßig die Möglichkeit zu bereichsübergreifenden Projekten. So durften wir zum Beispiel im letzten Herbst den Alber Familientag organisieren und durchführen.  Das hat richtig viel Spaß gemacht. Natürlich mussten wir auch die Verantwortung dafür übernehmen, dass alles gut läuft und nichts vergessen wird.

Was gefällt Dir an der Ausbildung besonders gut?  Was sind Deine Lieblingsaufgaben?

Insbesondere der Umgang mit Kunden gefällt mir. Ich helfe unseren Kunden gerne telefonisch weiter. Den guten Service, wofür Alber steht und regelmäßig ausgezeichnet wird, versuche ich bei jeder Kundenanfrage zu bieten.  Ich bin jetzt schon auf die nächsten Abteilungen und Aufgaben gespannt.

Passieren auch einmal lustige oder unerwartete Dinge?

Ja, natürlich.  Manchmal gibt es unerwartete und lustige Momente. So war zuletzt eine Schlange in einem Paket. Ein Endkunde hatte seinen Rollstuhl zur Reparatur eingeschickt und nicht bemerkt, dass sich sein Haustier in den Karton geschlichen hatte. Die kleine Python war zwar ungiftig aber erschreckt haben wir uns doch ganz schön.

Was war bis jetzt die größte Herausforderung für Dich?

Am Anfang meiner Ausbildung fand ich es schwer, mich in den unbekannten Unternehmensabläufen zurechtzufinden. Diese Eingewöhnungsphase wurde mir aber durch sehr  hilfsbereite Kollegen sowie durch die Unterstützung meiner Azubi-Kollegen leicht gemacht.

Was zeichnet Deiner Meinung nach Alber aus?

In unserem Unternehmen herrscht ein sehr gutes Betriebsklima. Man geht immer sehr freundlich und hilfsbereit miteinander um. Dadurch geht man mit Spaß an die Arbeit. Außerdem hat die Aus- und Weiterbildung einen sehr hohen Stellenwert bei Alber. Jeder Mitarbeiter hat stets die Möglichkeit sich weiterzuqualifizieren und Neues zu lernen. Dafür gibt es u.a. viele interne Schulungen, wie z.B. die regelmäßig stattfindenden Englischkurse und vieles mehr.

Was sollte jemand mitbringen, der überlegt bei Alber eine Ausbildung zu machen?

Offen auf Leute zugehen und mit Begeisterung seine Arbeit angehen. Das sind schon die besten Voraussetzungen. Dann kann nichts schief gehen.

Mehr zum Schlagwort

Karriere.

Kommentare unserer Leser

Bitte beachten: Ab sofort können nur noch Abonnenten kommentieren. Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Der ZAK auf Facebook

Der ZAK auf Facebook

Singlebörse

Singlebörse

 

ZAK view

ZAK view

Unsere virtuelle Stadt! Neue Einblicke in die Geschäftswelt mit den 360-Grad-Panorama-Aufnahmen.

counter