26.05.2012

Gute Organisation und ein Arbeitsklima zum Wohlfühlen

 

Ausbildung hat bei den Albstadtwerken einen sehr hohen Stellenwert. Man bekommt einen Einblick in alle Bereiche. Und es gibt in jeder Abteilung einen direkten Ansprechpartner, der für den Azubi verantwortlich ist.“ Alina Schopfer (21) ist kaufmännische Auszubildende im zweiten Lehrjahr bei den Albstadtwerken – und rundum zufrieden mit der Wahl ihres Ausbildungsbetriebes.

Sabine Miller (20), die ein Duales Studium zum Bachelor of Arts (Fachrichtung Industrie) bei dem Energieversorger absolviert, zeigt sich begeistert: „Das Arbeitsklima ist toll – alle?sind total freundlich und hilfsbereit. Ich hatte von Anfang an das Gefühl, akzeptiert und in?meiner Ausbildung unterstützt zu werden.“ Der Bereich Aus- und Weiterbildung wird bei den Albstadtwerken traditionell großgeschrieben. Bei den wöchentlich stattfindenden  Azubi-Meetings haben die Auszubildenden ausführlich Gelegenheit, mit ihren Ausbildernüber aktuelle Angelegenheiten und organisatorische Dinge zu sprechen. Selbstständigkeit und Eigeninitiative der Azubis wird besonders gefördert. Jedes Jahr organisieren sie zum Beispiel in Eigenregie die Weihnachtsfeier der Albstadtwerke – von der Vorbereitung über die Verpflegung bis hin zum Rahmenprogramm. Hier können eigene Ideen eingebracht und dann im Team gemeinsam mit anderen umgesetzt werden.

Auch bei ihrer Tätigkeit können die Auszubildenden Verantwortung übernehmen. Daniel Becker (19) macht eine Ausbildung zum Elektroniker für Betriebstechnik. Er wurde durch eine Anzeige im ZAK auf die Albstadtwerke aufmerksam und ist nun im dritten Lehrjahr. Bei einem Technikprojekt war er für die komplette Verdrahtung und Verkabelung zuständig: „Die Aufgaben und Tätigkeiten bei den Albstadtwerken sind sehr abwechslungsreich. Ich finde, mit Telefonkabeln zu arbeiten, Telefone einzurichten und die Schaltungen bzw. die Pumpensteuerungen in den Hochbehältern zu installieren, sehr interessant.“

Manfred Herrmann hat im Februar diesen Jahres eine Woche lang ein Praktikum im kaufmännischen Bereich bei den Albstadtwerken absolviert: „Ich werde mich bei den Albstadtwerken bewerben! Der Betrieb und die Mitarbeiter sind mir sehr sympathisch. Ich finde es toll, wenn sich Kollegen so gut untereinander verstehen. Bei so einem Unternehmen möchte ich arbeiten!“ Werde auch Du ein ALBZUBI!

Wir sind stolz ein ALBZUBI zu sein – selbstbewusst präsentieren sich die Auszubildenden der Albstadtwerke. Mit gutem Grund: Sie sind integraler Bestandteil der Belegschaft, fühlen sich gefördert und gefordert.

Mehr zum Schlagwort

Karriere.

Kommentare unserer Leser

Bitte beachten: Ab sofort können nur noch Abonnenten kommentieren. Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Weihnachtsmärkte in der Umgebung

Weihnachtsmärkte in der Umgebung

Auf unserer interaktiven Karte geben wir eine Übersicht der Weihnachtsmärkte im Zollernalbkreis und in der Region.

counter