Im Rahmen der themenorientierten Projekte „Soziales Engagement“ an der Realschule Meßstetten boten Schülerinnen und Schüler beim Altenhilfeverein Handy-Kurse an.
Im Rahmen der themenorientierten Projekte „Soziales Engagement“ an der Realschule Meßstetten boten Schülerinnen und Schüler beim Altenhilfeverein Handy-Kurse an. Foto: Privat.

Messstetten, 12.03.2010

Sozialen Einsatz zeigen

Meßstetter Realschüler machen ehrenamtliche Erfahrungen

Sozialen Einsatz zeigen
Derzeit finden an der Realschule Meßstetten die Praxistage des Themenorientierten Projektes „Soziales Engagement“ der achten Klasse statt.

In einem Zeitraum von zwei Monaten sind die 13 und 14jährigen Meßstetter Realschüler in insgesamt 31 Institutionen und Vereinen tätig. Dabei ist die Bandbreite der Einsatzmöglichkeiten der Schüler sehr vielfältig, so engagieren sich die Jugendlichen in Bereichen der sozialen Pflege und Betreuung, in Kindergärten oder auch in verschiedenen Vereinen und Vereinigungen in und um Meßstetten.

Ziel dieses Projektes ist es, dass Schüler Menschen in anderen Lebenssituationen begegnen und kennen lernen und die Erfahrung machen, dass ihr ehrenamtliches Engagement ihr eigenes Leben und auch das Leben anderer Menschen positiv bereichern kann.

So haben es sich beispielsweise die Schüler und Schülerinnen Dennis Erdogan, Stephen Knaus, Kader Class und Judith Wäschle zum Ziel genommen, ältere Menschen „fit“ im Umgang mit Handys zu machen. Beim Altenhilfeverein boten sie einen Handykurs für Senioren an. Hier zeigten die Jugendlichen mit viel Eifer und Geduld den Senioren an mehreren Nachmittagen unterschiedliche Tipps und Tricks, die für den Umgang mit einem Handy hilfreich sein können, beispielsweise beim Schreiben, Versenden und Empfangen von SMS, beim Einrichten einer Mailbox oder auch beim Absetzen eines Notrufes.

Während der Praxiszeit werden die Schüler von Seiten der Schule nicht allein gelassen: Jeder Schüler bekommt einen Betreuungslehrer zur Seite gestellt, der während den Praxisstunden den Schüler an seinem „Arbeitsplatz“ einmal besucht. So konnte sich auch der betreuende Lehrer selbst davon überzeugen, wie anschaulich der Handyunterricht der Schüler gewesen war und wie positiv die vielen Tipps von den Senioren aufgenommen und umgesetzt wurden.

Auf die Praxisphase vorbereitet wurden die Schüler innerhalb von drei schulischen Einführungstagen, an denen beispielsweise Tugenden wie Höflichkeit, korrektes Verhalten, Freundlichkeit und Zuverlässigkeit besprochen und eingeübt wurden.

Wenn die Schüler ihr Projekt beendet haben, halten sie ihre Erfahrungen in einem Bericht fest und stellen ihre Einrichtung, in der sie tätig waren, vor.

Die Organisation des gesamten Projekts lag in den Händen der Lehrerin Elke Beuttler.

Mehr zum Schlagwort

Schule.

Kommentare unserer Leser

ZAK view

ZAK auf ...

Mit dem ZAK Smile-Abo...

...haben Sie gut lachen.
Die ersten 3 Monate für nur 14,- €/Monat. mehr...

In der Diskussion

  1. Balingen, 13.11.2014

    Wer möchte mit in die Antarktis?

    31 Kommentar(e)
  2. 20.11.2014

    Überall die gleichen Probleme

    22 Kommentar(e)
  3. Messstetten, 18.11.2014

    Flüchtlinge erkunden Meßstetten

    17 Kommentar(e)
  4. Messstetten, 11.11.2014

    Unterkunft für Flüchtlinge füllt sich

    15 Kommentar(e)
  5. Messstetten, 15.11.2014

    Das Motto heißt „Zurück in die Heimat“

    15 Kommentar(e)

Gewinnspiel

Wir verlosen 5 x 2 Tickets für „Voices, Hearts & Souls“ am Samstag, 29. November 2014, um 19.00 Uhr, in der Stadthalle in Balingen.
Zum Gewinnspiel

Tipps fürs Wochenende

Die wichtigsten Veranstaltungen in der Region

Singlebörse