Auch dieses Jahr begeisterte die Theatergruppe Bitz ihr Publikum. Foto: Lena Klein
Auch dieses Jahr begeisterte die Theatergruppe Bitz ihr Publikum. Foto: Lena Klein

Bitz, 10.11.2009

Viele Lacher provoziert

Seit 20 Jahren steht Theatergruppe gemeinsam auf der Bühne

image
Mit „Ach du fröhliche“ stellte die Theatergruppe Bitz am Wochenende einmal mehr ihr schauspielerisches Talent und Können unter Beweis.

Der Schwank von Bernd Gombold passte zur langsam beginnenden Vorweihnachtszeit. In schwäbischer Mundart provozierten die Darsteller dabei einen Lacher nach dem anderen. Auch ansonsten klappte alles wie am Schnürchen. Souffleuse Andrea Rominger musste überhaupt nicht zum Einsatz kommen.

Bei der Familie Maier hängt an Heilig Abend der Haussegen schief, denn die Weihnachtsfeier des Gesangsvereins am Vorabend hat Vater Anton (Ottmar Rominger) und Sohn Markus (Frank Hohnwald) ganz schön zugesetzt. Die beiden Herren erwachen mit schwerem Kopf und großen Erinnerungslücken von den Vorgängen der letzten Nacht. Mutter Rita (Martina Matthes) ist alles andere als erfreut, denn Anton hat auch noch vergessen, den Weihnachtsbaum zu besorgen. Zudem müssen sich laut der neugierigen und schwatzhaften Nachbarin Martha Strecker (Helga Hotz) in der letzten Nacht auch noch höchst seltsame Dinge zugetragen haben: Ein schrecklicher Verkehrsunfall mit Fahrerflucht, ein angeblich im Garten verscharrtes Unfallopfer, eine Leiche in einem schwarzen Plastiksack und ein Überfall. Mitten in dieses Chaos platzen auch noch Antons Schwager Karl-Otto (Bruno Strehlau) samt Ehefrau Agathe (Christa Matzke). Und Nachbar Theo (Bruno Moser) ist erzürnt, weil ihm jemand in besagter Nacht seine schöne Weißtanne abgesägt hat. Die neugierige Martha ist sich sicher, hierbei Anton und Markus als Täter beobachtet zu haben. Somit geraten Anton und Markus in immer größere Schwierigkeiten und wissen bald keinen Ausweg mehr. Sogar die Polizei (Bernd Hailfinger) ist ihnen schon auf den Fersen. Licht ins Dunkel bringt erst Sabine (Michaela Bosch), die Freundin von Markus und erst zum Schluss löst sich alles in Wohlgefallen auf.

Seit 20 Jahren steht die Gruppe gemeinsam auf der Bühne. Für die Maske war Elli Moser zuständig. Um die Technik kümmerten sich Klaus Borsos und Marc Strehlau. Wiederholt wird die Aufführung am kommenden Wochenende in der Bitzer Festhalle.

Mehr zum Schlagwort

Veranstaltung.

Kommentare unserer Leser

ZAK view

ZAK auf ...

Mit dem ZAK Smile-Abo...

...haben Sie gut lachen.
Die ersten 3 Monate für nur 14,- €/Monat. mehr...

In der Diskussion

  1. Albstadt-Ebingen, 21.11.2014

    Mathegesetze gehören ins Regelheft

    29 Kommentar(e)
  2. 20.11.2014

    Überall die gleichen Probleme

    22 Kommentar(e)
  3. Messstetten, 15.11.2014

    Das Motto heißt „Zurück in die Heimat“

    15 Kommentar(e)
  4. 26.11.2014

    Alte Helden kommen wieder

    15 Kommentar(e)
  5. Zollernalbkreis, 22.11.2014

    Notrufe laufen zentral über Tuttlingen

    10 Kommentar(e)

Singlebörse

 

Weihnachtsmärkte

Eine Übersicht der Weihnachtsmärkte im Zollernalbkreis und in der Region