Dormettingen, 11.09.2007

Markt beantragt vorläufige Insolvenz

Betrieb läuft vorerst weiter

Der Dormettinger Mühle Frischemarkt GmbH hat vorläufige Insovlenz beantragt. Der Betrieb soll allerdings zunächst normal weiterlaufen.

Bei dem Dormettinger Einkaufsmarkt sind zehn Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt. Dazu kommen mehrere Aushilfen. Noch bis mindestens 31. Oktober sollen die Geschäfte für die Kunden ohne Einschränkungen weiterlaufen. Erst im November zeigt sich dann, ob das Insolvenzverfahren eröffnet wird.

Am Dormettinger Frischemarkt sind insgesamt zehn Gesellschafter beteiligt – darunter die Gemeinde Dormettingen selbst, die ein Drittel der Anteile hält.

Die GmbH hat offensichtlich keine Schulden. Für die anstehenden Umbaumaßnahmen, die notwendig sind, um unter anderem die Auflagen des Wirtschaftskontrolldienstes zu erfüllen, seien allerdings keine finanziellen Mittel von der GmbH zu erwarten .

Ein weiteres Problem sind Einbrüche im Lebensmittelbereich – begründbar durch die Zunahme der Discountmärkte im Umfeld von Dormettingen. Dagegen läuft die Metzgerei mit Partyservice sehr gut.

Bei den Verantwortlichen hofft man nun darauf, dass eventuell ein privater Betreiber den Markt weiterführt, wenn die GmbH auf Dauer nicht erhalten werden kann.

Mehr zum Schlagwort

Wirtschaft in der Region.

Kommentare unserer Leser

Tipps fürs Wochenende

Die wichtigsten Veranstaltungen in der Region

ZAK auf ...

Mit dem ZAK Smile-Abo...

...haben Sie gut lachen.
Die ersten 3 Monate für nur 14,- €/Monat. mehr...

In der Diskussion

  1. 22.10.2014

    Freiburger „Geist aus der Flasche“

    52 Kommentar(e)
  2. Messstetten, 29.10.2014

    Die ersten Flüchtlinge sind da

    38 Kommentar(e)
  3. Albstadt, 29.10.2014

    Unbekannte spähen Albstädter Wohngebiete aus

    18 Kommentar(e)
  4. Albstadt-Ebingen, 21.10.2014

    Ebinger Beatles schwelgen in Erinnerungen

    13 Kommentar(e)
  5. Albstadt, 30.10.2014

    „Einbrecher“ im Auftrag der Stadtwerke

    13 Kommentar(e)

Singlebörse