Heiko-Peter Melle ehrt Bettina Leichtle mit der Fördermedaille in Gold
Heiko-Peter Melle ehrt Bettina Leichtle mit der Fördermedaille in Gold Foto: HSCH.

Albstadt-Onstmettingen, 25.02.2013

„Hinterlassen ein gut bestelltes Haus“

Ehrenvoll: Fördermedaille in Gold für Bettina Leichtle – Dennoch: „Enttäuschung schmerzt“

„Hinterlassen ein gut bestelltes Haus“
Für Bettina Leichtle war es ein ehrenvoller Abgang. Sie wurde für ihre Leistungen zum Wohle des Musikvereins Onstmettingen mit viel Lob und Anerkennung bedacht.

Manchmal kommt es im Leben anders als geplant. So auch beim Musikverein Onstmettingen. Für Bettina Leichte schien die Kandidatur für eine siebte Amtszeit klare Sache zu sein, „für mich und den MVO schien die Welt in bester Ordnung“. Was heißen soll, dass andere Fäden gesponnen wurden. Für sie ein Paukenschlag, der völlig unvorbereitet eingeschlagen habe, und nicht verständlich war.

„Es ist eine sehr große Enttäuschung die schmerzt, doch ich mache den Weg frei für eure Vorstellungen, für eure Ziele.“ Sichtlich bewegt war Bettina Leichtle der Auffassung, dass derartige Eskalationen hätten vermieden werden können. Sie habe den Verein 2001 in schwierigen Zeiten nach dem Motto übernommen „Wer Spuren hinterlassen will, muss neue Wege gehen“.

Zusammen mit Musikdirektor Günther Flumm wurde stets das Beste für den MVO gesucht. Sie erinnerte an die Musikfabrik, Begegnungen mit Chàmbery, Carmina Burana, Kooperationen mit dem Städtischen Orchester Albstadt, der Stadtkapelle Tailfingen und der Schillerschule. „Ich kann mit dem gesamten Vorstand eine prächtige Bilanz vorweisen, wir hinterlassen ein gut bestelltes Haus.“

Stellvertreter Martin Kretz, der ebenso wie Ehefrau Birgit und Kassier Hansjörg auf eine weitere Kandidatur verzichteten, meinte in seiner Laudatio, der MVO sei ihr nach über 20 Jahren im Ehrenamt zu Lob und Dank verpflichtet. Ihre Attribute seien Fleiß, Verlässlichkeit, Stehvermögen und Zielstrebigkeit gewesen. Der Verein habe dank ihr einen eigenen unverwechselbaren Weg beschritten und sich ein Alleinstellungsmerkmal erarbeitet.

Für die Musiker überreichte Gabi Dett einen großen Überraschungspokal. Musikdirektor Günter Flumm resümierte, Bettina Leichtle seien die vielen großen Erfolge mit „deiner zutreffenden und zupackenden Art“ zu verdanken. Für Ortsvorsteher Siegfried Schott ist „deine Mission früher als erdacht oder gewünscht beendet“. Es werde eine Zeit brauchen, bis alle Dellen ausgeräumt und Wunden verheilt seien.

Sie sei stets eine Größe im Onstmettinger Vereinsleben gewesen. Heiko-Peter Melle, Geschäftsführer im Blasmusikkreisverband, attestierte Leichtle, dass sie mit ihren Leistungen und Erfolgen in musikalischen Landschaften viele immer wieder ins Staunen versetzt habe. Sie habe den MVO entscheidend geprägt, Lohn war die Ehrung mit der Fördermedaille in Gold.

Über die weitere Hauptversammlung des MVO, in der Norbert Metzger zum neuen Vorsitzenden gewählt wurde, werden wir noch berichten.

Mehr zum Schlagwort

Vereine.

Kommentare unserer Leser

ZAK auf ...

Mit dem ZAK Smile-Abo...

...haben Sie gut lachen.
Die ersten 3 Monate für nur 14,- €/Monat. mehr...

In der Diskussion

  1. Endingen, 22.07.2014

    „Der Tag der Abrechnung“

    9 Kommentar(e)
  2. Albstadt-Tailfingen, 24.07.2014

    30-Kilometer-Zone sorgt für Zoff

    7 Kommentar(e)
  3. Albstadt-Ebingen, 24.07.2014

    Gefahr durch eingeschränkte Sicht?

    5 Kommentar(e)
  4. Ratshausen , 26.07.2014

    Hubschrauberbesatzung findet vermisste Frau

    4 Kommentar(e)
  5. Zollernalbkreis, 30.07.2014

    Plötzliche Antwort aus Stuttgart

    4 Kommentar(e)

Singlebörse