30.01.2013

Abschied zur richtigen Zeit

Der Ton klang energisch. Ich konnte gar nicht anders, als sofort zu meinem Smartphone zu greifen, um nachzulesen (ja, ja, in modernen Zeiten ist ein Handy mehr Computer denn Telefon), was in der Welt Wichtiges passiert war. „Königin Beatrix dankt ab“, lief als Eilmeldung über den Ticker.

Hofberichterstattung schätze ich so wenig wie die Banalitäten, welche die Regenbogenpresse aus den europäischen Königshäusern verbreitet. Aber die niederländische Monarchin hat mir stets imponiert. Weil sie um Verantwortung, Macht und Grenzen ihres Amtes wusste und ihre Aufgabe mit Würde und Disziplin meisterte – auch in Zeiten familiärer Schicksalsschläge. Im Jahr ihres 75. Geburtstages sieht die Königin die Zeit gekommen, das Zepter an die jüngere Generation weiter zu reichen. Kronprinz Willem Alexander ist mit seinen 45 Jahren im besten Mannesalter, um die Regentschaft zu übernehmen, an seiner Seite stehen eine patente Frau und drei fröhliche Töchter. Im Hause Oranien scheint es zu klappen mit dem Generationenwechsel.

Zur richtigen Zeit das richtige tun: An Beatrix der Niederlande könnten sich einige ein Beispiel nehmen. Nein, es geht nicht um die Queen. Der Blick ins eigene Land reicht völlig aus um zu erkennen, dass vor allem viele ältere Herren an ihren (partei-)politischen Ämtern kleben oder nur unter Zwang räumen. Obwohl mit 67 Jahren doch die Rente winkt. Das darf man als Frau hoffentlich noch sagen, ohne in den Verdacht der Anmache zu geraten...

Mehr zum Schlagwort

Abschied.

Kommentare unserer Leser

Digital-Abo

Zollern-Alb-Kurier als E-Paper und E-Paper-App
mehr...

ZAK auf ...

Leserreise Myanmar & Kambodscha

Goldene Pagoden & Götterwelt in Stein
23.04.2014 - 06.05.2014 mehr...

Presseübersicht

Singlebörse