Wenn auch der Narrenbaum vor der wuchtigen Stadtkirche ein bisschen verloren wirken mag – am Wochenende geht es in der Balinger City heiß her. Zum Fackelumzug haben sich 1200 Teilnehmer angekündigt.Foto: Jasmin Alber
Wenn auch der Narrenbaum vor der wuchtigen Stadtkirche ein bisschen verloren wirken mag – am Wochenende geht es in der Balinger City heiß her. Zum Fackelumzug haben sich 1200 Teilnehmer angekündigt.Foto: Jasmin Alber

Balingen, 30.01.2013

Hohe Zeit der Narren beginnt

Balinger Fasnetsvereine sind gerüstet – Am Samstag: Fackelumzug durch die Stadt

Hohe Zeit der Narren beginnt
Nun können die lustigen Tage kommen: Am nächsten Wochenende starten die Balinger Narren mit dem schaurig-bunten Fackelumzug so richtig in ihre diesjährige Fasnetsaison.

Wenn die Fasnetsvereine in Balingen auch noch relativ jung sind, locken ihre Veranstaltungen dennoch jedes Jahr zahllose Besucher an. Zum mittlerweile 16. Fackel- und Nachtumzug der Balinger Loable und Feuerhexen, der am kommenden Samstag stattfindet, haben sich allein 1200 Teilnehmer aus nah und fern angekündigt. Wenn sich der Lindwurm von schaurig-bunten Gestalten schließlich abends durch die City windet, werden die Bahnhofs- und Friedrichstraße – ganz entsprechend des Namens – von zahlreichen Fackeln beleuchtet.

Auch die Narrenzünfte aus den benachbarten Stadtteilen, darunter die Frommerner Brennnesseln und Hexen, die Engstlatter Sandsäcke und die Erzinger Pflommasäck, sowie die Balinger Binsenhexen werden den närrischen Umzug in gewohnter Manier wieder unterstützen.

Heiß her geht es auch in der närrischen Woche vom „Schmotzigen“ bis zum Fasnetsdienstag. Wenn auch das große Geburtstagsfest zum 30-jährigen Bestehen der Lumpenkapelle Engstlatt-Hart-Heselwangen wegen Terminüberschneidungen nicht stattfinden kann (wir berichteten), lassen sich die Musiker den Spaß zur Fasnetszeit nicht nehmen. Am Schmotzigen Donnerstag, 7. Februar, wird zunächst das Rathaus gestürmt, um anschließend durch Engstlatts Straßen zu ziehen. Rathausstürme stehen an diesem Tag auch traditionell wieder in Balingen und Frommern an. Wenn Hexen, Loable und Brennnesseln die Amtsstuben unsicher machen, ist heitere Stimmung schon fast garantiert. In Erzingen und Endingen läuten die Narren schon am Vormittag das Ende des Schultags und den Beginn der Ferien ein.

Der Narrenbaum, den die Balinger Loable vor kurzem aufgestellt haben, muss am Dienstag, 12. Februar, nach einer überaus kurzen Fasnet schon wieder fallen. Ebenso der Baum in Frommern. Dort wird anschießend von der örtlichen Narrenzunft die Fasnet verbrannt – bis es am Dreikönigstag 2014 wieder losgehen kann, zur Freude aller Fasnetsbegeisterten in der Region.

Info

Die Termine der Fasnetsvereine können im Internet unter www.zak.de/downloads heruntergeladen werden.

Mehr zum Schlagwort

Fasnet.

Kommentare unserer Leser

Tipps fürs Wochenende

Die wichtigsten Veranstaltungen in der Region

ZAK auf ...

Mit dem ZAK Smile-Abo...

...haben Sie gut lachen.
Die ersten 3 Monate für nur 14,- €/Monat. mehr...

In der Diskussion

  1. Messstetten, 16.10.2014

    Helfer schmieden konkrete Pläne

    54 Kommentar(e)
  2. Straßberg, 15.10.2014

    Im Panzer zur Hochzeitsfeier

    44 Kommentar(e)
  3. 22.10.2014

    Freiburger „Geist aus der Flasche“

    18 Kommentar(e)
  4. Messstetten, 15.10.2014

    Überrascht über die Nicht-Einladung

    12 Kommentar(e)
  5. Albstadt-Ebingen, 21.10.2014

    Ebinger Beatles schwelgen in Erinnerungen

    11 Kommentar(e)

Gewinnspiel

Wir verlosen 5 x 2 Tickets für „ANATEVKA - Fiddler on the roof“ am Sonntag, 9. November 2014, um 19.00 Uhr, in der Stadthalle in Balingen.
Zum Gewinnspiel

Singlebörse