Nusplingen, 26.01.2013

Das Ringtreffen ist eröffnet

Das Ringtreffen ist eröffnet: Nusplingen befindet sich im närrischen Ausnahmezustand
Nusplingen befindet sich im närrischen Ausnahmezustand

Mit viel Narri, Narro und jeder Menge G'schell in die Vollen: Gestern Abend hat das 44. Treffen des Narrenfreundschaftsringes Schwarzwald-Baar-Heuberg in Nusplingen begonnen. Hansele, Westerbergteufel und der Hannes waren außer Rand und Band, denn damit feiert die gastgebende Narrenzunft Tannenburg ihren 50. Geburtstag. Schon gestern war im Riesenzelt alles dabei, was zu einer zünftigen Fasnet gehört: Gut gelauntes, feierwilliges, närrisches Volk, teuflische Tänze, fesche Gardemädels und Maskenvorstellungen. Narrenvater Richard Braun begrüßte nach dem ausgelassenen Einmarsch von Hansele, Teufel und Westerberghannes in launigen Worten die große Narrenschar. Vergessen waren all die Monate, die die Zunft für die vielen Vorbereitungen benötigt hatte. Allein Aufbau und Ausstattung des großen Zelts war bei der momentanen Eiseskälte ein Mammutprojekt gewesen. Richard Braun (links) erhielt vom Präsidenten des Narrenfreundschaftringes Schwarzwald-Baar-Heuberg, Kurt Szofer, das Ehrenzeichen in Silber für seine Verdienste um die Nusplinger Fasnet. Heute geht die große Sause weiter: Mit dem Kinderringumzug sowie abends der Maskenvorstellung des Zollernalb-Ringes. Am Sonntag folgt nach Gottesdienst und Zunftmeisterempfang der Jubiläumsumzug

Mehr zum Schlagwort

Fasnet.

Kommentare unserer Leser

Tipps fürs Wochenende

Die wichtigsten Veranstaltungen in der Region

ZAK auf ...

Mit dem ZAK Smile-Abo...

...haben Sie gut lachen.
Die ersten 3 Monate für nur 14,- €/Monat. mehr...

In der Diskussion

  1. 22.10.2014

    Freiburger „Geist aus der Flasche“

    52 Kommentar(e)
  2. Messstetten, 29.10.2014

    Die ersten Flüchtlinge sind da

    37 Kommentar(e)
  3. Albstadt, 29.10.2014

    Unbekannte spähen Albstädter Wohngebiete aus

    18 Kommentar(e)
  4. Albstadt-Ebingen, 21.10.2014

    Ebinger Beatles schwelgen in Erinnerungen

    13 Kommentar(e)
  5. Albstadt, 30.10.2014

    „Einbrecher“ im Auftrag der Stadtwerke

    13 Kommentar(e)

Singlebörse