Albstadt-Ebingen, 24.01.2013

Heizöl wird weiter abgepumpt

Aufräumarbeiten auf der B 463 gehen weiter

Auch drei Tage nach dem schweren Verkehrsunfall zwischen Lautlingen und Laufen (wir berichteten) gehen die Aufräumarbeiten weiter. In dem Erdbecken, das die Straßenmeisterei unmittelbar an der Unfallstelle ausgehoben hat, sammelt sich immer wieder Heizöl an. „Zur Zeit sind wir rund um die Uhr damit beschäftigt, das Öl-Wasser-Gemisch abzupumpen“, informiert Dr. Gabriele Wagner vom Landratsamt. Ob das gefährliche Gemisch ins Grundwasser gelaufen ist, bleibt weiterhin unklar. Ein Vorteil sei, so die Dezernentin des Landratsamtes, dass unter dem Erdbecken eine Lehmschicht sei. Diese „natürliche Schranke“ lasse man unberührt, damit sich darauf das Öl-Wasser-Gemisch sammeln könne. Erst wenn auf dieser Schicht nichts mehr sei, könne man mit weiteren Untersuchungen, auch im Grundwasser, beginnen. Die Eyach ist auch betroffen. „Ab und an fließt immer wieder eine kleine Menge in das Gewässer“. Zur Sicherheit hat man eine vierte Ölsperre errichtet. Die Spezialfirma ist jedenfalls weiter rund um die Uhr im Einsatz. Bleibt zu hoffen, dass bei Tauwetter schon das meiste des Gemisches abgepumpt ist. Ansonsten könne es sein, dass die Eyach weiter verschmutzt werde.

Kommentare unserer Leser

Tipps fürs Wochenende

Die wichtigsten Veranstaltungen in der Region

ZAK auf ...

Mit dem ZAK Smile-Abo...

...haben Sie gut lachen.
Die ersten 3 Monate für nur 14,- €/Monat. mehr...

In der Diskussion

  1. 22.10.2014

    Freiburger „Geist aus der Flasche“

    52 Kommentar(e)
  2. Messstetten, 29.10.2014

    Die ersten Flüchtlinge sind da

    43 Kommentar(e)
  3. Albstadt, 29.10.2014

    Unbekannte spähen Albstädter Wohngebiete aus

    18 Kommentar(e)
  4. Albstadt-Ebingen, 21.10.2014

    Ebinger Beatles schwelgen in Erinnerungen

    13 Kommentar(e)
  5. Albstadt, 30.10.2014

    „Einbrecher“ im Auftrag der Stadtwerke

    13 Kommentar(e)

Singlebörse