Werbetafel ist Auslöser
Ein Bauantrag für eine elektronische Werbetafel an der Außenfassade des „Loft“ (links) hat die Balinger Bauverwaltung wegen befürchteter Autofahrer-Ablenkung auf den Plan gerufen. Nächste Woche soll der Gemeinderat für den gesamten Gewerbegebietsbereich „Schillerstraße/Goethestraße“ einen Bebauungsplan aufstellen, mit dem die Stadt nicht nur das Anbringen von Werbetafeln regeln, sondern auch die Spielhallen- sowie die Einzelhandelskonzeption ausdehnen möchte
Ein Bauantrag für eine elektronische Werbetafel an der Außenfassade des „Loft“ (links) hat die Balinger Bauverwaltung wegen befürchteter Autofahrer-Ablenkung auf den Plan gerufen. Nächste Woche soll der Gemeinderat für den gesamten Gewerbegebietsbereich „Schillerstraße/Goethestraße“ einen Bebauungsplan aufstellen, mit dem die Stadt nicht nur das Anbringen von Werbetafeln regeln, sondern auch die Spielhallen- sowie die Einzelhandelskonzeption ausdehnen möchte Foto: Klaus Irion.

Balingen, 24.01.2013

Werbetafel ist Auslöser

Stadt möchte Spielhallen- und Einzelhandelskonzept räumlich erweitern

Keine elektronische Werbetafel, keine Spielhallen, keine innenstadtrelevanten Geschäfte: Die Stadt Balingen möchte im Bereich Schillerstraße/Goethestraße einen Bebauungsplan aufstellen.

Groß und bunt, so werden Autofahrer, die auf der B 27 von Tübingen Richtung Balingen unterwegs sind, seit einem Jahr am Ofterdinger Ortseingang empfangen. Eine 18 Quadratmeter große elektronische Werbetafel bringt ihre Botschaften unters Volk, respektive unter die Autofahrer. Kritiker dieser Werbetafel, die von einer Grosselfinger Werbeagentur betrieben wird, befürchten, dass Autofahrer von der Werbetafel abgelenkt werden.

„Und genau das ist auch unsere Befürchtung“, sagt der Leiter des Balinger Stadtplanungsamts, Michael Wagner. Denn seiner Behörde liegt seit geraumer Zeit ein Antrag vor, eine 15 Quadratmeter große elektronische Werbetafel in südlicher Richtung an der Außenfassade des „Loft“ (Gustav-Schwab-Straße 3) anzubringen. „Schon beim Herausfahren aus Endingen würde die Werbetafel ins Auge stechen“, ist sich Wagner sicher. Viel drastischer wäre seiner Meinung nach aber die mögliche Ablenkung rund um die Straßenquerspange von B 27 und B 463 im Bereich des Balinger Messegeländes. „Deshalb sind wir gegen das Anbringen der Werbetafel.“

Rolf Schneider, Mitinhaber einer Grosselfinger Werbeagentur, Betreiber der Ofterdinger Anlage und Antragssteller im Balinger Fall, sieht das ganz anders. „Warum soll in Balingen nicht funktionieren, was in vielen Städten bereits reibungslos läuft?“ Die Werbetafel in Ofterdingen habe im gesamten ersten Jahr ihres Bestehens nicht für Unfälle gesorgt. „Im Gegenteil, die Erfahrung zeigt sogar, dass die Autofahrer dort jetzt langsamer in den Ort hineinfahren“, erklärt Schneider.

Doch zurück nach Balingen. Bislang existiert im gesamten Gewerbegebiet „Schillerstraße/Goethestraße“ kein Bebauungsplan. Dies soll nun schleunigst nachgeholt werden. Nächsten Dienstag, 29. Januar, soll der Balinger Gemeinderat einen entsprechenden Aufstellungsbeschluss fassen. Und mehr noch: Laut Wagner soll der Bebauungsplan nicht nur verkehrssichernde Funktion haben. „Wir werden damit auch in diesem Bereich der Kernstadt das Betreiben von Spielhallen untersagen.“ Außerdem soll im Bereich Goethestraße/Schillerstraße künftig das Balinger Marktgutachten Anwendung finden. Sprich, es sollen keine innenstadtrelevanten Geschäfte betrieben werden dürfen.

Um den Bebauungsplan in Ruhe erstellen zu können, hätte der Gemeinderat die Möglichkeit, eine zwölfmonatige Veränderungssperre zu beschließen. Mögliche (Umbau-)Maßnahmen in letzter Sekunde wären ausgeschlossen. Wagner indes geht derzeit noch nicht davon aus, „dass das sofort nötig sein sollte“. Der Technische Ausschuss des Gemeinderats hat dem Bebauungsplan nichtöffentlich bereits zugestimmt.

Mehr zu den Schlagworten

Wirtschaft in der Region, Politik.

Kommentare unserer Leser


warum nicht?

Text wird nicht angezeigt, da der Eintrag gegen Nutzungsbedingungen verstoßen hat.
von A E am 26.01.2013 08:29:56

ZAK view

ZAK auf ...

Mit dem ZAK Smile-Abo...

...haben Sie gut lachen.
Die ersten 3 Monate für nur 14,- €/Monat. mehr...

In der Diskussion

  1. Zollernalbkreis, 09.12.2014

    Dekane klären auf: „Es gibt keine neue Kirchensteuer“

    59 Kommentar(e)
  2. Messstetten, 09.12.2014

    Noch zu wenig Personal

    34 Kommentar(e)
  3. Messstetten, 16.12.2014

    Buswartehäuschen mit Graffiti besprüht

    30 Kommentar(e)
  4. Messstetten, 13.12.2014

    Hoffnungsvolle Journalistenlaufbahn endet in Kugelhagel

    20 Kommentar(e)
  5. Messstetten, 13.12.2014

    Seit zehn Jahren schuldenfrei

    14 Kommentar(e)

Singlebörse

 

Gewinnspiel

Wir verlosen 5 x 2 Tickets für den Chinesische Nationalcircus am Samstag, 10.01.15 um 19.00 Uhr in der Stadthalle Balingen.
Zum Gewinnspiel

Weihnachtsmärkte

Eine Übersicht der Weihnachtsmärkte im Zollernalbkreis und in der Region

Tipps fürs Wochenende

Die wichtigsten Veranstaltungen in der Region