Nachdem Meßstetten zuletzt gegen den direkten Konkurrenten Rosenfeld patzte, muss das Team unbedingt einen Sieg im Heuberg-Derby landen
Nachdem Meßstetten zuletzt gegen den direkten Konkurrenten Rosenfeld patzte, muss das Team unbedingt einen Sieg im Heuberg-Derby landen Foto: MO.

Zollernalbkreis, 18.05.2012

Pfeffingen verwaltet Titel in Obernheim

Kreisliga A 1: Kampf um Platz zwei hält an

Pfeffingen verwaltet Titel in Obernheim
Pfeffingen könnte in der Kreisliga A 1 mit einem Sieg am Sonntag (15 Uhr) in Obernheim den direkten Aufstieg fast perfekt machen. Um den Relega-?tionsplatz wird wohl bis zum letzten Spieltag gekämpft.

Geislingen und Rosenfeld sollten gegen Endingen/Roßwangen und Laufen erfolgreich sein. Meßstetten als Verfolger darf sich gegen Schwenningen keinen Patzer mehr erlauben, um ebenfalls seine Chancen zu wahren. Am Tabellenende können Schömberg und Dottern-hausen 2/Dautmergen den direkten Klassenerhalt wohl nicht mehr schaffen, jedoch die Relegation. Nach aktuellem Stand geht der Tabellen-13. in die Relega-?tion. Grund ist, dass es aus der Bezirksliga keine direkten Absteiger in die A 1 geben wird. Die Spiele:

Geislingen – Endingen/Roßwangen. Durch den Sieg gegen Laufen konnte Geislingen seine Chancen auf den Aufstieg wahren. Dies jedoch nur, wenn sie am Sonntag nachlegen und einen weiteren „Dreier“ einfahren. Gegen den derzeitigen Tabellensechsten Endingen/Roßwangen dürfte dies jedoch nicht so einfach sein.

Laufen – Rosenfeld. Rosenfeld hat am vergangenen Sonntag gegen den Mitkonkurrenten einen wichtigen Sieg gelandet. In Laufen sind weitere Punkte Pflicht, um eine Woche später im Spitzenspiel gegen Geislingen eine gute Ausgangsbasis zu haben. Laufen bewies jüngst aber eine gute Form gegen Meßstetten.

Meßstetten – Schwenningen. Nach der Niederlage gegen Rosenfeld ist Meßstetten auf den vierten Platz zurückgefallen, hat aber bei vier Punkten Rückstand und einem Spiel weniger, noch Chancen auf den Relegationsplatz. Dazu muss ein Sieg im Heubergderby her. Diese wollen jedoch Revanche üben für die hohe Niederlage aus der Vorrunde.

Erlaheim – Hartheim. Im Gegensatz zu Erlaheim spielte der Aufsteiger Hartheim keine starke Rückrunde. Zwischenzeitlich trennen beide Mannschaften nur noch zwei Punkte in der Tabelle. Bei einem Sieg könnte Erlaheim die Gäste in der Tabelle überholen.

Winterlingen 2 – Schömberg. Winterlingen hat zuletzt überraschend in Schwenningen gewonen. Gegen Schömberg sollte dies auch möglich sein. Aber Schömberg weiß um die Wichtigkeit dieses Spiels. Bei dem Gastgeber dürfte entscheidend sein, mit welchem Kader die Mannschaft dieses Spiel bestreitet.

Unterdigisheim – Dotternhausen 2/Dautmergen. Die Heimstärke von Unterdigisheim sollte ausreichen, um gegen den Tabellenletzten die Oberhand zu behalten. Obwohl, unterschätzen sollten sie den Gegner nicht, denn diese unterlagen am vergangenen Spieltag nur sehr knapp, während Unterdigisheim gegen Primus Pfeffingen kaum Torchancen erspielt hat.

Obernheim/Nusplingen 2 – Pfeffingen. Tabellenführer Pfeffingen könnte mit einem Sieg am Sonntag in Obernheim die Meisterschaft vorentscheiden. Sie blieben so bei sicheren sechs Punkten Vorsprung bei noch zwei ausstehenden Spielen.

Mehr zu den Schlagworten

Sportverein, Meisterschaft / Wettkampf.

Kommentare unserer Leser

Digital-Abo

Zollern-Alb-Kurier als E-Paper und E-Paper-App
mehr...

Top-News Sport

  1. Balingen, 08.07.2014

    Beachtliche Weiten bei Kreistitelkämpfen

  2. Albstadt, 14.07.2014

    Harte Bedingungen für die Teilnehmer

  3. Albstadt-Ebingen, 15.07.2014

    Starke Besetzung begeistert

  4. Streichen, 21.07.2014

    Ganz enge Duelle von Streichen und TVW

  5. Albstadt-Ebingen, 12.07.2014

    Team-Challenge feiert Premiere

Singlebörse