Die Balingerin Carolin Walz hat sich den Landestitel geholt.
Die Balingerin Carolin Walz hat sich den Landestitel geholt. Foto: MO.

Balingen, 08.05.2012

Landestitel für Walz

Turnen: Herzschlagfinale bei der Jugend B 14/15

Landestitel für Walz
Carolin Walz von der TSG Balingen hat sich bei den Landesfinals der Pflichtstufen den Landestitel gesichert. Die 14-Jährige setzte sich in einem spannenden Wettkampf erst im letzten Gerät gegen die Konkurrenz durch.

Im vergangenen Jahr musste sich Walz durch einen missglückten Sprung noch mit einem dritten Rang in der C 13 begnügen, dieses Mal holte sie den Landestitel in der Jugend B 14/15. Der Balinger Trainer Rudi Bareth konnte sich aber nicht nur über diesen Erfolg freuen, denn mit Lena Völkle schaffte eine weitere Turnerin aus seiner Leistungsriege mit Rang drei einen Podestplatz.

Insgesamt waren elf Turnerinnen der TSG Balingen am Samstag bei den Landesfinals der Pflichtstufen in der Crailsheimer Karlsberghalle am Start. Auf vier Wertungsdurchgänge hatte die Wettkampfleitung die acht Altersklassen aufgeteilt. Die jeweils 16 Besten aus den vier Regionalfinals standen sich im Vierkampf an den Geräten Sprung, Stufenbarren, Schwebebalken und Boden im direkten Vergleich gegenüber.

Gleich im ersten Durchgang mussten in der Jugend C 12 mit Nina Hahn und Sonja Lubitz zwei TSG-Turnerinnen ihre Hoffnungen begraben. Für Hahn setzte es einen Absteiger am Balken, Lubitz hatte am selben Gerät einen Totalausfall. Die Titelhoffnungen waren dahin, Rang sieben und zwölf standen letztlich für die Schützlinge der Übungsleiterinnen Claudia Bareth und Katja Bisinger zu Buche. Ihr Schützling Petra Lubitz schlug sich in der C 13 trotz Knieproblemen wacker. Die Einbußen am Sprungtisch konnte sie auch nicht durch die Tageshöchstwertung am Balken und eine fast fehlerfreie Bodenübung ausgleichen. Mit 66,10 Punkten lag sie als Fünfte nur 0,9 Zähler hinter der Siegerin. Die Plätze 13 und 14 gingen an Lena Speidel und Gina Mayer. Bei den D 10 ging mit Antonia Maurer und Lourena Schäfer die Schützlinge von Übungsleiterin Marielena Sessler ins Rennen. Besonders Maurer deutete ihr Potenzial an, ein halber Punkt trennte die Sechstplatzierte vom Podest, Schäfer wurde 14.

Wie schon im Vorjahr wurde der Abschlussdurchgang für den Balinger Coach Rudi Bareth zu einer wahren Nervenzerreißprobe. Mit Carolin Walz, Lena Völkle und Gina Mayer in der Jugend B 14/15 und Ronja Schneider in der Offenen Klasse hatte er vier Mädchen mit Ligaerfahrung am Start. Bei den B-Jugendlichen entbrannte der erwartete Schlagabtausch mit Tina Maurer und Kim Wiskozil vom TSV Urach sowie Hannah Dollinger vom VfL Pfullingen. Maurer legte mit 17,10 am Sprung den Tageshöchstwert vor, Dollinger (17), Völkle (16,8) und Walz (16,5) platzierten sich dahinter. Am Stufenbarren war Walz (17,2) vor Dollinger (17,05) und Maurer (16,85), den Tageshöchstwert verbuchte mit Natalie Mayer nicht unverdient eine Balingerin. Auch am Schwebebalken verschafften sich die TSGlerinnen leichte Vorteile – Völkle (16,2) und Walz (16,05) vor Dollinger (15,95) und Maurer (15,85).

Die Entscheidung fiel am Boden: Mit einer Übung der Extraklasse holte sich Walz mit 17,1 den Tageshöchstwert und mit einem Endresultat von 66,85 den Titel, mit gerade einmal fünf Hundertsteln Vorsprung vor Dollinger. Völkle erkämpfte sich mit einem Minimalabstand von drei Zehnteln die Bronzemedaille.

In der Offenen Altersklasse rundete Ronja Schneider mit ihrem zehnten Rang die Leistung der Balinger Turner-Riege ab.

Mehr zu den Schlagworten

Personen, TSG Balingen.

Kommentare unserer Leser

Digital-Abo

Zollern-Alb-Kurier als E-Paper und E-Paper-App
mehr...

Top-News Sport

  1. Albstadt, 28.07.2014

    Janik Rebmann rast sensationell zu Silber

  2. Messstetten, 28.07.2014

    Hausherren unwiderstehlich

  3. Albstadt-Ebingen, 25.07.2014

    Christopher Kleiner spielt gegen Weltmeister

  4. Zollernalbkreis, 30.07.2014

    79 Vereine greifen an

  5. Zollernalbkreis, 04.08.2014

    Klatsche für Rangendingen

Singlebörse