Der Einsatz für die Frommerner Landesliga-Kicker hat sich im Lokalderby gelohnt, die Klein-Truppe schickte Balingens Zweite mit 3:2 nach Hause

Balingen, 07.05.2012

Coach Ermantraut vermisst das Feuer

Landesliga: Balingens U 23 verliert das Derby

Coach Ermantraut vermisst das Feuer
Für die einen war es ein „Dreier“ für die Moral – die anderen könnte die Niederlage im Derby noch teuer zu stehen kommen: Mit 3:2 (2:0) hat der TSV Frommern den Lokalrivalen TSG Balingen 2 bezwungen.

Das darf nicht so weitergehen: Die U 23 der Balinger TSG ist seit dem Start in die zweite Halbserie in der Tabelle Platz um Platz durchgereicht worden. Vorläufiger Höhepunkt der Balinger Niederlagenserie, die nun schon sechs Wochen alt ist: Am Freitag verlor die Mannschaft um Trainer Stefan Ermantraut das – gerade für die Moral – wichtige Zollern-Derby beim TSV Frommern mit 2:3. Nunmehr ist der Hinrunden-Vierte mitten im Kampf gegen die Abstiegsrelegation angekommen.

Die Mannschaft ist angeschlagen – auch personell. Schon nach einer halben Stunde musste Ermantraut den verletzten Akin Aktepe aus dem Spiel nehmen, kurz vor dem Spielbeginn hatte bereits Oberliga-Legionär Martin Taube seinem Coach signalisiert, dass es ihn in der Wade zwicke. „Ich bin gespannt, ob ich im Training diese Woche Vier-gegen-zwei spielen lassen kann oder ob ich selbst mitspielen muss“, konnte sich Ermantraut nach dem Dämpfer auf dem Frommerner Kunstrasen nur noch in Galgenhumor flüchten. „Die Verletztenmisere, die wir seit der Pause haben, darf allerdings nicht als Entschuldigung für die heutige Leistung herhalten“, stellte der scheidende Trainer klar.

Spielerisch stand das Prestigeduell am Freitag auf einem mäßigen Niveau. Das Perspektivteam war bemüht, doch ließen sich die Balinger von einer in der ersten Halbzeit sehr diszipliniert agierenden Frommerner Mannschaft den Schneid abkaufen. Die Truppe um Coach Norbert Klein stand defensiv und konterte die Gäste nach Ballgewinn ein ums andere Mal hervorragend aus. Zwei Tore binnen 60 Sekunden durch Franko Medenica und Martin Horn (27. und 28. Minute) brachten den designierten Absteiger zur Pause verdient in Führung.

„In der ersten Halbzeit war die Leistung meines Teams okay“, sagte Klein: „Doch die zweite Hälfte war miserabel. Wir haben nur noch versucht, unsere Führung zu verwalten.“ Man habe doch gewusst, dass die Balinger nach dem Wiederbeginn offensiver agieren, dass sich Räume auftun würden: „Doch in der zweiten Hälfte war das Spiel wie abgeschnitten. Trotz 3:0-Führung konnten wir einem schwachen Gegner nicht unser Spiel aufzwingen. Wir haben 30 Minuten lang ja keinen Zweikampf gewonnen.“ Und doch: Balsam für die geschundene Frommern-Seele war der Derbyerfolg sicherlich – nach der 0:7-Klatsche beim TSV Berg aus der Vorwoche.

Ermantraut indes war bedient: „Wir haben gegen eine schwache Frommerner Mannschaft mit 2:3 verloren – das sagt viel über unsere derzeitige Situation aus.“ Bis zum 0:3 (87.), ebenfalls durch Horn, habe seine Mannschaft ohne jede Emotion gespielt. Erst in der Schlussphase, als sich Levent Üner nach seinem Anschlusstreffer zum 1:3 (87.) erst mit zwei Frommernern und dann mit dem Esslinger Schiedsrichter Andreas Ritter anlegte und dafür mit Gelb-Rot (87.) bestraft wurde, kam Feuer in ein bis dahin müdes Derby. Wenig später verabschiedete sich auch Frommerns Peter Schumacher mit der Ampelkarte (90.).

Georgios Ioakimidis brachte die Anhänger der Schwarz-Gelben mit seinem schönen Kopfballtor zum 2:3 (90.+1) sogar noch einmal zum Zittern. Das Aufbäumen der Balinger, es kam jedoch zu spät. Ermantraut meinte: „In der ersten Halbzeit war nichts da, nicht mal die Basics. Nach der Pause hat man gesehen, was denn möglich gewesen wäre, wenn wir mit mehr Leidenschaft gespielt hätten.“

Mehr zum Schlagwort

TSG Balingen.

Kommentare unserer Leser

Digital-Abo

Zollern-Alb-Kurier als E-Paper und E-Paper-App
mehr...

Krämermärkte 2014

Top-News Sport

  1. Albstadt, 11.04.2014

    Dicklhuber kehrt heim

  2. Balingen, 07.04.2014

    Balingen landet Coup

  3. Albstadt-Ebingen, 31.03.2014

    Kein Spiel wie jedes andere

  4. Balingen, 24.03.2014

    Schwaben wackelt das Handgelenk

  5. Balingen, 24.03.2014

    Schlicht und einfach furchtbar

Leserreise Berchtesgadener Land

Allianz-Arena - Obersalzberg und Königssee (fakultativ) - Salzburg - Chiemsee – Andechs – Ammersee
02.07.2014 - 06.07.2014 mehr...

Singlebörse