Der Perspektivkader der TSG Balingen konnte sich strecken, wie er wollte – gegen die Gäste vom TSV Berg sahen die Landesliga-Spieler von TSG-Coach Stefan Ermantraut kein Land und gingen mit 1:5 unter
Der Perspektivkader der TSG Balingen konnte sich strecken, wie er wollte – gegen die Gäste vom TSV Berg sahen die Landesliga-Spieler von TSG-Coach Stefan Ermantraut kein Land und gingen mit 1:5 unter Foto: Moschkon.

Balingen, 23.04.2012

Zu wenig investiert

Fußball-Landesliga: TSG 2 verliert gegen Berg mit 1:5

Zu wenig investiert
Fußball-Landesligist TSG Balingen hat gestern eine deutliche 1:5 (0:4)-Pleite gegen TSV Berg hinnehmen müssen. Nun wird es für die Elf von Stefan Ermantraut noch einmal eng im Kampf gegen den Abstieg.

Das Perspektivteam der TSG Balingen hat seine 0:6-Hinspielniederlage gegen die Truppe von Bergs Spielertrainer Adrian Philipp nicht gutmachen können. Seine Mannschaft habe gleich in der ersten halben Stunde mit vier Treffern die Partie entschieden und sich somit die Chancen auf den Relegationsplatz weiter erhöht, erklärte Philipp und gestand ein, er habe nichts anderes gegen Balingen erwartet: „Ich hätte das 5:1 vor dem Spiel unterschreiben können, und tu es auch noch hinterher. Jetzt haben wir alles in der Hand.“ Auch TSG 2-Coach Stefan Ermantraut musste zugeben, dass der gastierende TSV eine Qualität auf dem Kunstrasen präsentiert habe, der seine Mannschaft nichts entgegen zu setzen gehabt habe. „Unterm Strich ein hochverdienter Sieg für Berg.“ Die Balinger Oberliga-Reserve müsse langsam verinnerlichen, dass es nun streng gegen den Abstieg gehe. Seine Erklärung war simpel: Ihm fehlten in der Rückrunde häufig einfach die Alternativen.

Der Tabellenvierte startete zugleich mit viel Druck in die Begegnung. Wenn Balingen einmal die Chance zum Kontern hatte, war das Zuspiel zu hektisch. Erst nach zehn Minuten kam die TSG 2 erstmals zu einer Möglichkeit. Jonas Wiest erhielt über die linke Außenbahn einen Ball, den er aufs Tor ziehen wollte, wurde aber geblockt. Auf diese Aktion meldeten sich die Gäste zurück. Kurz nachdem Ermantraut seine Elf noch für ein gutes Zweikampfverhalten gelobt hatte, schaute die TSG-Defensive zu, wie der kräftige Berger Mittelfeldspieler Steffen Mayer zur 1:0-Führung traf. Dieser Treffer war nur der Anfang einer Phase, die ausschließlich von den Gästen dominiert wurde. Schon vier Minuten später sah Philipp den frei stehenden David Brielmayer, der das Spielgerät nur noch über die Linie zum 0:2 drücken musste.

Balingens Landesligist ließ sich verunsichern von den selbstbewusst auftretenden TSVlern, die immer schneller am Ball waren und diesen auch zu behaupten wussten. „Da haben wir ein paar Prozentpunkte zu wenig gebracht“, analysierte der TSG 2-Coach im Nachhinein, „und Berg hat eben die ersten vier Schüsse auch in Tore verwandelt.“ So war es. Die nächsten beiden Tore in der 24. und der 26. Spielminute demonstrierten die Berger Entschlossenheit. Doch mit dem 0:4 zur Pause konnte sich die TSG noch glücklich schätzen, denn einen starken Schuss von Brielmayer (35.) musste Marcel Binanzer entschärfen.

Nach der Pause sahen die Zuschauer wieder mehr von Balingen. Der eingewechselte Nico Willig brachte Ordnung ins Spiel. Drei Freistöße aus guter Position münzte die TSG 2 aber nicht in Zählbares um. Berg schien sich zurückzulehnen, ließ die Balinger wieder kombinieren. Ein Freistoßtor brachte schließlich das 0:5 (67.). Über die rechte Außenbahn machte Balingens Perspektivteam noch einmal Druck. Den Ehrentreffer erzielte schließlich der eingewechselte David Göckel.

TSG Balingen 2: Binanzer; Maier, Demirer (51. Willig), Wiest (Göckel 61.), Butz, Schreyeck, Üner, Henne, Naso, Aktepe, Mauz.

Tore: 0:1 Mayer (14.), 0:2 Brielmayer (17.), 3:0 Schreyeck, Eigentor (24.), 4:0 Mayer (26.), 5:0 Battaglia (67.), 5:1 Göckel (84.).

Schiedsrichter: Alexander Nipp (Sigmaringendorf).

Zuschauer: 50.

Mehr zum Schlagwort

TSG Balingen.

Kommentare unserer Leser

Digital-Abo

Zollern-Alb-Kurier als E-Paper und E-Paper-App
mehr...

Top-News Sport

  1. Albstadt-Ebingen, 13.10.2014

    Zweiter Sieg für Richard Ringer

  2. Balingen, 11.10.2014

    Gelungene Premiere

  3. Balingen, 17.10.2014

    Reicht es für Platz eins?

  4. Balingen, 30.10.2014

    Balingen rupft die Spatzen

  5. Balingen, 06.10.2014

    HBW baut Heimserie weiter aus

Singlebörse