Absolventen sind sehr gefragt
Prorektor Professor Dr. Markus Lehmann (rechts) ist seit zehn Jahren Vorsitzender der GEFMA-Jury. Ihm liegt der Förderpreis sehr am Herzen: „Die junge Branche boomt und die Firmen brauchen laufend qualifizierten Nachwuchs“. Der GEFMA-Preis zeige, mit welcher Vielfalt an Themen sich Facility Management-Studenten beschäftigen und wie wichtig deren wissenschaftliche Arbeiten für die Praxis sei. Unser Foto zeigt ihn mit Preisträger Markus Fehrenbacher.
Prorektor Professor Dr. Markus Lehmann (rechts) ist seit zehn Jahren Vorsitzender der GEFMA-Jury. Ihm liegt der Förderpreis sehr am Herzen: „Die junge Branche boomt und die Firmen brauchen laufend qualifizierten Nachwuchs“. Der GEFMA-Preis zeige, mit welcher Vielfalt an Themen sich Facility Management-Studenten beschäftigen und wie wichtig deren wissenschaftliche Arbeiten für die Praxis sei. Unser Foto zeigt ihn mit Preisträger Markus Fehrenbacher. Foto: Hochschule.

Albstadt/Sigmaringen, 04.04.2012

Absolventen sind sehr gefragt

Hochschule: Markus Fehrenbacher erhält Förderpreis

Markus Fehrenbacher, Absolvent der Hochschule Albstadt-Sigmaringen, hat den GEFMA-Förderpreis in der Kategorie „Service Levels“ gewonnen.

Er überzeugte mit seiner Abschlussarbeit im Studiengang Facility Management eine aus vier Experten bestehende Jury.

Die Preisverleihung fand im Rahmen der Messe „Facility Management 2012“ in Frankfurt statt. Für Studenten und Professoren aus Sigmaringen sei diese Branchenveranstaltung ein wichtiger Termin, heißt es in der Pressemitteilung. Die Verleihung des Förderpreises der German Facility Management Association (GEFMA) gehört zu den Höhepunkten des Programms. Der Hauptpreisträger erhält 2500 Euro und weitere fünf Kategoriepreisträger jeweils 1000 Euro.

Im Jahr 2012 wurden insgesamt 23 Hochschulabschlussarbeiten eingereicht. Die Kategorie „Service Levels“ konnte Markus Fehrenbacher für sich entscheiden. Betreuer war Studiendekan Professor Dr. Martin Brillinger. Das Thema lautete: „Service Level Management – Entwicklung eines ganzheitlichen Prozesses zur Anwendung von Service Level Agreements im Facility Management“. Grob gesagt, geht es darum, wie Vereinbarungen über die Servicegüte zwischen Auftraggebern und Dienstleistern sinnvoll entwickelt und angewendet werden können. Der 25-jährige Student ist nicht der erste Preisträger der Hochschule Albstadt-Sigmaringen. Insgesamt waren inzwischen fünf Absolventen erfolgreich – zwei erhielten den Hauptpreis und drei einen Kategoriepreis. Der Sigmaringer Studiengang Facility Management wurde Ende der 90er-Jahre in der Fakultät Life Sciences neu geschaffen. Die Hochschule war damit eine der ersten in ganz Deutschland, die einen Studiengang anbot, der sich mit der kosten- und energieeffizienten Bewirtschaftung von Gebäuden beschäftigt. Seit 2009 gibt es auch einen weiterführenden Masterstudiengang. „Die Absolventen sind sehr gefragt“, sagt Professor Lehmann. Wer sich für Facility Management entscheide, müsse sich keine Sorgen um seine berufliche Zukunft machen.

Mehr zum Schlagwort

Studium.

Kommentare unserer Leser

ZAK view

ZAK auf ...

Mit dem ZAK Smile-Abo...

...haben Sie gut lachen.
Die ersten 3 Monate für nur 14,- €/Monat. mehr...

In der Diskussion

  1. Zollernalbkreis, 09.12.2014

    Dekane klären auf: „Es gibt keine neue Kirchensteuer“

    62 Kommentar(e)
  2. Messstetten, 09.12.2014

    Noch zu wenig Personal

    34 Kommentar(e)
  3. Messstetten, 16.12.2014

    Buswartehäuschen mit Graffiti besprüht

    33 Kommentar(e)
  4. Messstetten, 13.12.2014

    Hoffnungsvolle Journalistenlaufbahn endet in Kugelhagel

    20 Kommentar(e)
  5. 17.12.2014

    Wie lange reicht ein einfaches Übermalen noch aus ?

    18 Kommentar(e)

Singlebörse

 

Weihnachtsmärkte

Eine Übersicht der Weihnachtsmärkte im Zollernalbkreis und in der Region

Tipps fürs Wochenende

Die wichtigsten Veranstaltungen in der Region