Die Jugendarbeit liegt der HSG Albstadt sehr am Herzen, am Donnerstagabend würdigten die Handballer ihre talentiertesten Nachwuchsspieler und belohnten die Leistungen unter anderem mit besonderen Shirts.
Die Jugendarbeit liegt der HSG Albstadt sehr am Herzen, am Donnerstagabend würdigten die Handballer ihre talentiertesten Nachwuchsspieler und belohnten die Leistungen unter anderem mit besonderen Shirts. Foto: Engelhardt.

Albstadt-Ebingen, 31.03.2012

Talente auf der Platte

Handball: 3. HSG-Cup steigt am 14./15. April in Albstadt

Talente auf der Platte
Einige der besten Jugendmannschaften Baden-Württembergs geben sich auch diesmal beim HSG-Cup ein Stelldichein auf der Schwäbischen Alb. Am 14. und 15. April gehen insgesamt 30 Teams auf Torejagd.

Nach der Saison ist vor der Saison – kaum sind die Rundenspiele vorüber, wird in den Vereinen bereits fieberhaft an den Mannschaften der kommenden Spielrunde getüftelt. Zwei Wochen nach Ostern geht es diesmal für die Nachwuchshandballer im Bezirk Zollern in die Qualifikationsrunde. Der Albstädter HSG-Cup direkt ein Wochenende davor ist daher ein beliebter Leistungstest für Spieler wie Trainer, um sich optimal auf die entscheidenden Begegnungen vorzubereiten.

Auch für die dritte Auflage des Einladungsturniers haben die Verantwortlichen der HSG Albstadt erneut ein erlesenes Feld an höherklassigen Mannschaften der A-, B- und C-Jugend auf die Alb geholt. „Unser System hat sich bewährt, daher haben wir den Spielmodus belassen“, erklärt Benjamin Groetzner. Der HSG-Jugendtrainer organisiert zusammen mit Andreas Rukwid und den vier Jugendleitern das Kräftemessen der jungen Handballer. Jeweils in Fünfer-Gruppen gehen die einzelnen Altersklassen an den Start, spielen im Modus „Jeder gegen jeden“. „Dadurch gewährleisten wir, dass jeder Spieler auch zu genügend Einsatzzeiten kommt“, erläutert Groetzner, der erstmals mit der Mazmannhalle und der Zollern-Alb-Halle seine beiden Wunschlokalitäten gemeinsam zur Verfügung hat.

Das Turnier startet am Samstag, 14. April, um 9 Uhr mit der C-Jugend in der Zollern-Alb-Halle, wobei die Mädchen den Vortritt haben und zuerst ihre Begegnungen ausspielen dürfen. Bei den Mädels trifft die HSG Albstadt auf die JSG Balingen-Weilstetten, H2Ku Herrenberg, SSV Hohenacker und MTG Wangen, in der männlichen Konkurrenz haben es die Hausherren mit der JSG Echaz-Erms, H2Ku Herrenberg, SV Kornwestheim und SG BBM Bietigheim zu tun.

Die A-Jugenden, und hier ebenfalls zuerst die Nachwuchsspielerinnen, haben zeitgleich in der Mazmannhalle ihren Auftritt. Während die HSG bei den Mädels gegen die WSG Eningen-Pfullingen, SG Herbrechtingen-Bolheim, VfL Waiblingen und JSG Balingen-Weilstetten spielt, duellieren sich die Jungs mit TSV Bartenbach, H2Ku Herrenberg, TV Weingarten und TV Bittenfeld.

Im Mazmann geht das Turnier denn auch am Sonntag, 15. April, um 9 Uhr mit den beiden Wettbewerben der B-Jugend weiter. In der Gruppe der Albstädter Nachwuchsspielerinnen heißen die Gäste JSG Balingen-Weilstetten, SV Remshalden, SF Schwaikheim und H2Ku Herrenberg, die männlichen B-Jugendlichen der HSG begrüßen schließlich den TSV Bartenbach, JSG Echaz-Erms, H2Ku Herrenberg und SV Kornwestheim. Die Konkurrenten seien derart ausgeglichen, dass keine eindeutigen Favoriten im Vorfeld auszumachen seien, meint Grötzner und freut sich: „Es wird spannenden Handballsport auf hohem Niveau und enge Partien geben.“

Das vierköpfige HSG-Jugendleiterteam nimmt das Turnier als Gelegenheit, sich bei allen Ehrenamtlichen zu bedanken. „Wir haben hier eine tolle Gemeinschaft, Eltern und Ehrenamtliche ziehen an einem Strang und ermöglichen eine super Jugendarbeit“, betont Jugendleiter Rainer Laske.

HSG fördert seinen Nachwuchs

24 talentierte Nachwuchsspieler wurden am Donnerstagabend von der HSG Albstadt für ihre sportlichen Ambitionen unter anderem mit besonderen Shirts belohnt. Im HVW-Kader sind Vanessa Kunsmann, Lukas Mayer, Jannik Rau und Fabian Maier aktiv, in der Verbandsfördergruppe Nina Conzelmann, Selina Maucher, Nico Ferdinand, Patrick Lebherz, Adrian Dreer, Axel Seifried und Paul Jerger. Lena Degenhardt, Julia Knobel, Zeynep Kayhan, Pia Jerger, Dominik Löffler, Marco Vorge, Fabius Hocke, Lukas Hofele, Tim Bänsch, Jonas Hagg, Samuel Hartmann, Dominik Leppek und Florian Pawelka gehören der Bezirksfördergruppe an.

Mehr zum Schlagwort

HSG Albstadt.

Kommentare unserer Leser

Digital-Abo

Zollern-Alb-Kurier als E-Paper und E-Paper-App
mehr...

Krämermärkte 2014

Top-News Sport

  1. Balingen, 30.10.2014

    Balingen rupft die Spatzen

  2. Berg, 03.11.2014

    Coach Pleuler sauer auf Dicklhuber

  3. Hechingen, 10.11.2014

    Ungefährdeter Erfolg der Vorjahressieger

  4. Albstadt-Ebingen, 25.10.2014

    Boss träumt vom deutschen Meistertitel

  5. Albstadt-Ebingen, 08.11.2014

    Debüt passt nicht ins Konzept

Singlebörse