Der TSV Meßstetten (im Bild Janina Hauser) kommt in Fahrt.
Der TSV Meßstetten (im Bild Janina Hauser) kommt in Fahrt. Foto: MO.

Zollernalbkreis, 21.03.2012

Angeschlagene Meßstetterinnen kommen in Fahrt

Turnen: Balinger Riege behält blütenweiße Weste – Ebingerinnen versuchen alles zum Erreichen der Relegation

Angeschlagene Meßstetterinnen kommen in Fahrt
Die Turnerinnen des TSV Meßstetten kommen allmählich in Fahrt. Beim Staffeltag in der heimischen Heuberghalle ließen die Mädchen von Trainerin Patricia Bodmer den TSV Berk-heim 2 hinter sich.

Ohne die in dieser Saison abwesenden Leistungsträgerinnen, dafür mit einer Reihe angeschlagener Turnerinnen, war der sechste Rang der TSV-Riege bereits als Erfolg zu werten. Die Meßstetterinnen behalten die Rote Laterne in der Verbandsliga, woran sich auch am kommenden Wochenende nichts ändern dürfte. Das Ergebnis von 159,5 Punkten macht aber Mut für die Relegation.

Zwar lief es am Boden nicht wunschgemäß für die Gastgeberinnen, dafür steigerten sie sich am Sonntag vor einer großen Zuschauerkulisse an den anderen Geräten. Am Sprung lieferten Natascha Ast (10,65), Stephanie Steid-le (10,6), Janina Hauser (10,45) und Katharina Bodmer (10,4) eine geschlossene Mannschaftsleistung ab. Am Stufenbarren ragte die sich im Abi-Stress befindliche Lina Hirschoff mit 10,10 Punkten heraus. Am Schlussgerät Schwebebalken wartete Natascha Ast mit 10,7 Punkten auf, Hauser (10,45), Bodmer (10,25) und die trotz Abiturs turnende Carolin Grässle (9,75) standen ihr kaum nach.

Tapfer geschlagen hat sich in Meßstetten auch die Oberliga-Riege des TSV Ebingen, die in Minimalbesetzung auflief und teilweise nicht einmal fünf Starterinnen an die Geräte schicken konnte. Martina Hotz war aus beruflichen Gründen abwesend, Daniela Müller verletzte sich beim Einturnen an der Achillesferse, als sie am Sprung einen Tsukahara versuchte. Insofern war der letzte Platz mit 157,8 Punkten trotz der Unterstützung einiger TSV-Fans keine Überraschung. „Wir haben das gezeigt, was wir können“, war Mannschaftsführerin Alice Schumacher zufrieden. Bei ihr lief es nahezu perfekt, mit 43,3 Punkten war sie eine der besten Vierkämpferinnen in Meßstetten. Am Boden stellte sie mit 11,6 Punkten den TSV-Spitzenwert auf, dicht gefolgt von Rebecca Conzelmann, die sehr sauber turnte und mit minimalen Abzügen auf 11,3 Punkte kam. Diese beiden waren auch am Sprungtisch die besten Albstädterinnen.

Am Stufenbarren war eine geschlossene Mannschaftsleistung von Schumacher (9,5), Daniela Müller (8,75), Carolin Schaarschmidt (8,6) und Alexandra Jetter (8,45) dafür ausschlaggebend, dass Ebingen nicht zu weit abgehängt wurde. Auch am Schwebebalken leisteten sich die Albstädterinnen keine gravierenden Patzer, trotzdem reichte es nicht, eine der konkurrierenden Mannschaften zu überholen. „Für uns ist es wichtig, dass wir am nächsten Sonntag vor dem TV Wetzgau bleiben, damit wir nicht direkt absteigen, sondern in der Relegation um den Klassenerhalt kämpfen können“, fasst Schumacher die Hoffnungen der Albstädterinnen zusammen.

Während dem TSV Ebingen und dem TSV Meßstetten aller Voraussicht nach die Saisonverlängerung droht, dürfte beim Landesliga-Primus TSG Balingen wohl nichts mehr anbrennen. Die Riege von Trainer Rudolf Bareth hat alle drei Wettkämpfe gewonnen und richtet am kommenden Samstag ab 12 Uhr den vierten Staffeltag in der SparkassenArena aus. Selbst ein vierter Platz würde zur Meisterschaft und zum direkten Aufstieg in die Verbandsliga reichen. „Wir wollen aus diesem Wettkampf eine Turngala machen und alles zeigen, was wir können“, kündigt Bareth an. So sollen seine Schützlinge spektakuläre Elemente zeigen, die bislang nur im Training zu sehen waren.

Herausragende Turnerin am Samstag in Pfullingen war seine Tochter Claudia Bareth, die mit 46,15 Punkten die Einzelwertung im Vierkampf gewann. Am Sprungtisch waren die mahnenden Worte des TSG-Trainers auf offene Ohren gestoßen, alle Sprünge lagen jenseits der 11er-Marke. Herausragend war der Tsukahara von Claudia Bareth (12,0), die gesundheitlich angeschlagene Leonie Stemmer kam mit demselben Sprung auf 11,45 Punkte. Am Stufenbarren bewegten sich die TSG-Mädchen auf fast gleichem Niveau, keine Wertung lag unter der Neun-Punkte-Grenze. Am Schwebebalken trumpfte Alisa Mann mit 11,75 Punkten auf, am Boden deklassierte Balingen die Konkurrenz.

„Das war der Hammer“, staunte Rudolf Bareth nicht schlecht über seine Schützlinge. Mit 11,9 Punkten lieferte Denise Seemann bei ihrem ersten Saisoneinsatz den Streichwert. Jessica Kern, deren Schwester Janine wegen ihres Abis auf eine Teilnahme verzichtete, wäre mit ihren 12,8 Punkten in jeder anderen Mannschaft ganz vorne mit dabei gewesen. Alisa Mann (11,95) und Carolin Walz (13,10) legten noch eine Schippe drauf, die Tageshöchstwertung sicherte sich Bareth mit einer fantastischen Kür (13,95). „Wenn wir am Samstag zu Hause auch nur annähernd diese Leistung wiederholen können, dann gibt es ein Riesenfest“, kündigte der TSG-Coach an.

Balingens Landesliga-Riege nicht zu stoppen – Schadensbegrenzung in Meßstetten und Ebingen

Punkte Wertung

1 SB Heidenheim 2 24 545,45

2 VfL Kirchheim 2 21 537,85

3 KTV Hohenlohe 18 530,20

4 SV Hülben 13 507,10

5 MTV Ludwigsburg 12 511,75

6 WKG Gäu-Schönbuch 2 10 498,25

7 TSV Ebingen 5 475,95

8 TV Wetzgau 5 475,60

VERBANDSLIGA Frauen

Punkte Wertung

1 SSV Ulm 2 21 555,30

2 TuS Metzingen 18 510,25

3 TB Neckarhausen 2 14 497,95

4 WKG Gäu-Schönbuch 3 11 491,65

5 TV Feldrennach 8 486,60

6 TSV Berkheim 2 8 476,30

7 TSV Meßstetten 4 457,40

8 MTV Ludwigsburg 2 0 000,00

LANDESLIGA Frauen

Punkte Wertung

1 TSG Balingen 24 537,95

2 TSG Backnang 2 21 505,75

3 TSV Süßen 15 492,05

4 KSV Hoheneck 2 15 491,80

5 TSV Urach 12 477,95

6 Spvgg Holzgerlingen 10 473,20

7 KTV Hohenlohe 2 8 475,95

8 VfL Pfullingen 3 433,25

Mehr zum Schlagwort

Sportverein.

Kommentare unserer Leser

Digital-Abo

Zollern-Alb-Kurier als E-Paper und E-Paper-App
mehr...

Top-News Sport

  1. Albstadt-Ebingen, 25.08.2014

    Wintermantel holt erneut den Sieg

  2. Balingen, 04.09.2014

    HBW = Handball braucht Wunder

  3. Balingen, 23.08.2014

    Hauch von Trainingsspiel

  4. Balingen, 03.09.2014

    HBW Balingen-Weilstetten gegen den THW Kiel

  5. Balingen, 22.08.2014

    Den nächsten Sieg im Visier

Singlebörse