Die Geislingerinnen haben gegen Meßstetten die Verteidigung der Spitzenposition ins Visier genommen
Die Geislingerinnen haben gegen Meßstetten die Verteidigung der Spitzenposition ins Visier genommen Foto: Moschkon.

Zollernalbkreis, 24.02.2012

Leichtes Spiel für Tabellenführer

Bezirksliga und -klasse der Frauen: Meßstetten zu Gast in Geislingen

Leichtes Spiel für Tabellenführer
Die Handballerinnen aus Geislingen und Frommern haben die Chance, ihre Tabellenspitze weiter auszubauen. Frommerns „Zweite“ geht in Spaichingen in den Kampf um den Klassenerhalt.

Die Titelanwärter der Bezirksliga, Geislingen und Frommern, müssen sich gegen unangenehme Gegner behaupten. In der Bezirksklasse wird die HSG NTW keine Mühe zu Hause gegen Hausen haben. Die Spiele:

BEZIRKSLIGA

TSV Frommern – TV Talheim (Samstag, 15.45 Uhr, Realschulhalle Balingen). Der Tabellenzweite Frommern hatte im Hinspiel sehr viel Mühe sich durchzusetzen. Man ist daher gewarnt, wird sich vor eigenem Publikum keine Blöße geben, um weiterhin um die Meisterschaft zu spielen. Auf Grund der letzten Ergebnis-?se gehen die Talheimerinnen nur als Außenseiter in diese Begegnung.

TSV Geislingen – TSV Meßstetten (Samstag, 20.15 Uhr, Schlossparkhalle). Die Geislingerinnen werden in eigener Halle alles daransetzen, um die Tabellenführung zu verteidigen. Der Gast aus Meßstetten hat sich in den vergangenen Spielen jedoch stark verbessert und sollte daher auf keinen Fall unterschätzt werden. Geislingen siegte sicher in der ersten Begegnung und ist deshalb klarer Favorit.

HSG Rottweil – VfL Ostdorf (Sonntag, 15.20 Uhr, Doppelsporthalle 2). Die Rottweilerinnen wollen sich mit einem Sieg zuhause an das hintere Tabellenmittelfeld heranpirschen. Das Schlusslicht aus Ostdorf hat aber noch eine theoretische Chance im Kampf um den Klassenerhalt. Die Rottweilerinnen gewannen sicher im Hinspiel und werden sich erneut behaupten.

TG Schömberg – HSG Albstadt 2 (Sonntag, 14.15 Uhr, Sporthalle Schömberg). Der Tabellendritte Schömberg will sich vor eigenem Publikum für die knappe Vorspielniederlage revanchieren, um seine Chance im Titelrennen zu wahren. Der Gast aus Albstadt – ?der im gesicherten Mittelfeld steht – wird sicherlich keine Geschenke verteilen. Auf die Gastgeberinnen wartet ein hartes Stück Arbeit, und am Ende könnte der Heimvorteil den Ausschlag geben.

BEZIRKSKLASSE

HSG Nendingen/Tuttlingen/ Wurmlingen – SV Hausen (Samstag, 18.30 Uhr, Sporthalle Nendingen). Die HSG NTW will ihre Tabellenführung weiter ausbauen. Nach dem deutlichen Vorrundenerfolg geht die HSG auch als klarer Favorit in das Heimspiel gegen die Gäste aus Hausen, die momentan Platz sieben belegen.

HSG Rietheim-Weilheim 2 – TG Trossingen 2 (Samstag, 17.45 Uhr, Kreissporthalle Tuttlingen). Im Hinspiel musste sich der Tabellenletzte Rietheim-Weilheim 2 nur äußerst knapp geschlagen geben. Vor eigenem Publikum soll der Spieß umgedreht werden. Der bisherige Saisonverlauf spricht ganz klar für die Gäste aus Trossingen.

TV Spaichingen – TSV From-mern 2 (Sonntag, 17 Uhr, Sporthalle am Stadion). Die Spaichingerinnen stehen im gesicherten Mittelfeld und können daher völlig unbeschwert in diese Begegnung gehen. Dagegen brauchen die Gäste aus Frommern noch jeden Punkt im Abstiegskampf. Sie werden sich daher so teuer wie möglich verkaufen, doch am Ende dürfte der Heimvorteil den Ausschlag für die Spaichingerinnen geben

Kommentare unserer Leser

Digital-Abo

Zollern-Alb-Kurier als E-Paper und E-Paper-App
mehr...

Top-News Sport

  1. Albstadt-Ebingen, 13.10.2014

    Zweiter Sieg für Richard Ringer

  2. Balingen, 11.10.2014

    Gelungene Premiere

  3. Balingen, 17.10.2014

    Reicht es für Platz eins?

  4. Balingen, 06.10.2014

    HBW baut Heimserie weiter aus

  5. Ludwigsburg, 29.09.2014

    HBW holt die ersten Big Points

Singlebörse