Die TSG Balingen gewann ihren ersten Test gegen den Landesligisten FV 08 Rottweil mit 3:0, wobei die in der zweiten Hälfte eingewechselten Balinger bereits einen neun Kilometer langen Ausdauerlauf absolviert hatten
Die TSG Balingen gewann ihren ersten Test gegen den Landesligisten FV 08 Rottweil mit 3:0, wobei die in der zweiten Hälfte eingewechselten Balinger bereits einen neun Kilometer langen Ausdauerlauf absolviert hatten Foto: Moschkon.

Balingen, 10.02.2012

Kontinuität in Kehl

Fußball-Oberliga: Markovic bleibt – Scharinger hilft BSC

Kontinuität in Kehl
In Kehl setzt man auf Kontinuität, Mannheim rüstet erneut auf und mit Rainer Scharinger kehrt ein alter Bekannter nach Bahlingen zurück – in der Fußball-Oberliga hat sich in der Winterpause einiges getan.

Während der Rest der Oberliga ungeduldig mit den Hufen scharrte und vor dem Ende der Wechselperiode noch den ein oder anderen Spieler, zum Teil mit Profierfahrung verpflichtet hat (siehe nebenstehende Übersicht), ist es bei der TSG Balingen in der Winterpause ruhig geblieben. Mit Tobias Bertsch (FC Radolfzell) kam ein „Neuer“ nach Balingen.

Der 19-Jährige hatte sich selbst bei der TSG vorgestellt „und einen guten Eindruck hinterlassen“, sagt Trainer Karsten Maier: „Er ist einer für das defensive Mittelfeld.“ Beim 3:0-Sieg im ersten Testspiel gegen den FV 08 Rottweil konnte Bertsch vor Wochenfrist mangels Spielberechtigung noch nicht mitwirken, doch diesen Sonntag, beim Blitzturnier des FV Neufra/Donau (siehe: „Topal machen Bedingungen zu schaffen“), werde der Neue zum Einsatz kommen. Einigen A-Junioren hatte Balingens Coach gegen Rottweil die Chance gegeben, sich zu beweisen. „Sie fügen sich sehr gut ein“, sagt Maier.

Wie in Balingen setzt man auch beim Kehler FV auf Kontinuität. Trainer Bora Markovic hat seinen Vertrag unlängst um ein weiteres Jahr verlängert. Der Serbe coacht den KFV nun bereits seit Juni 1998, damals gehörte der aktuelle Ober-liga-Zehnte noch der Bezirksliga an. „In die Mannschaft, auf die ich vor der Saison vertraut habe, setzte ich in der Rückrunde“, meint Markovic. Seinen Vertrag beim FSV Hollenbach verlängert hat indes Ralf Stehle. „Das Verhältnis zur Mannschaft ist sehr gut, der Verein steht hinter mir. Es passt einfach alles“, meinte der Trainer.

Unterdessen hat der Bahlinger SC in Alexander Hassenstein einen Nachfolger für den zurückgetretenen Coach Jens Scheuer gefunden. Nicht nur aufgrund des ehemaligen Bühlers verspürt Hans-Joachim Meyer, zweiter Vorsitzender und Geschäftsführer beim BSC, „eine Aufbruchstimmung, die den ganzen Verein erfasst hat“. Zudem erhalten die Kaiserstühler im Kampf gegen den Abstieg von Rainer Scharinger, zuletzt Trainer beim Karlsruher SC, Unterstützung. Der Ex-Profi, der den BSC von 2003 bis 2006 trainiert hatte, wird am Kaiserstuhl als Berater fungieren. Als erste Amtshandlung hatte Scharinger Hassenstein nach Bahlingen gelotst.

Reichlich Rochaden gab es in der spielfreien Zeit bei der 1. FC Normannia Gmünd. Unter anderem fand das Kellerkind im Ex-Kirch-heimer Rainer Kraft einen Nachfolger für den nach Augsburg abgewanderten Trainer Dieter Märk-le. Beim Überraschungstabellenführer VfR Mannheim wurde unterdessen erneut der Kader aufge-bessert. Für Toptorjäger Kaan Erdogdu, der nach einer Knie-OP über vier Monate ausfallen wird, soll im Angriff des Aufsteigers Gian-Carlo Pinna vom Nachbarn SV Waldhof in die Bresche springen.

Der FC Nöttingen holte sich der-weil seinen früheren Mittelfeld-akteur Giuseppe Ricciardi, der bis Oktober 2011 bei Türkiyemspor Berlin gespielt hatte, zurück. Der 27-Jährige war beim Multi-Kulti-Klub sogar Kapitän gewesen, doch angesichts der drohenden Insolvenz, welche Türkiyemspor im De-zember dann auch beantragte, ging Ricciardi wieder von Bord.


FC 08 kassiert satte Ablöse

Florian Rudy wechselt vom FC 08 Villingen zum Drittligisten Spvgg Unterhaching, für ihn kommt Nedzad Plavci vom SC Pfullendorf zurück. Wie die lokale Presse spekulierte, erhält der Oberligist für den Bruder des Hoffenheimer Bundesliga-Profis Sebastian Rudy, gut 15 000 Euro Ablöse. „Für uns waren zwei Punkte Bedingungen für die Auflösung des Vertrags. Erstens musste die Ablösesumme stimmen. Zweitens brauchten wir gleichwertigen Ersatz für ihn“, so Trainer Martin Braun. Durch Plavcis Rückkehr, der vor seinem Abgang beim?FC 08 in der Vorsaison Torschützenkönig war, wurden beide Punkte erfüllt.

Mehr zum Schlagwort

TSG Balingen.

Kommentare unserer Leser

Digital-Abo

Zollern-Alb-Kurier als E-Paper und E-Paper-App
mehr...

Top-News Sport

  1. Zollernalbkreis, 04.08.2014

    Klatsche für Rangendingen

  2. Burladingen, 05.08.2014

    Dolinschek auf Erfolgskurs

  3. Albstadt-Ebingen, 25.08.2014

    Wintermantel holt erneut den Sieg

  4. Balingen, 23.08.2014

    Hauch von Trainingsspiel

  5. Altensteig, 04.08.2014

    „Gallier“ holen den S-Cup

Singlebörse