Beides heiße Anwärter auf den Titel: Pfeffingen ist derzeit führend in der Kreisliga A 1, Meßstetten hat nur einen Punkt Abstand zum Primus
Beides heiße Anwärter auf den Titel: Pfeffingen ist derzeit führend in der Kreisliga A 1, Meßstetten hat nur einen Punkt Abstand zum Primus Foto: Fuhrmann.

Zollernalbkreis, 09.12.2011

Ein Vierkampf um den Aufstieg

Kreisliga A 1: Drei Teams verfolgen Pfeffingen

Ein Vierkampf um den Aufstieg
Dass Pfeffingen in der Fußball-Kreisliga A 1 auf dem ersten Platz überwintert, kam für die meisten Kenner überraschend. Dass Geislingen, Meßstetten und Rosenfeld ebenfalls oben mitmischen, dagegen nicht.

Ohne Umschweife kommt Marc Haasis auf den Punkt: „Mit so einem Lauf hat keiner, auch ich nicht, gerechnet“, sagt der Trainer des FC Pfeffingen. 35 Zähler hat sich seine Elf in ihren 14 Spielen erkämpft. Damit führen die Albstädter, im Vorjahr noch Sechste, die Tabelle der Kreisliga A 1 an. „Wir wollten besser als in der Vorsaison abschließen“, betont Haasis, „jetzt sind wir einer der Mitfavoriten auf den Titel.“

Haasis, der die Mannschaft erst in der Sommerpause von seinem Bruder Ruben übernommen hatte, kennt das Erfolgsrezept. Die Chemie und Einstellung stimmten: „Doch zuletzt haben wir uns auch im spielerischen Bereich verbessert.“ Klar sei jedoch auch: „Wir haben in der Vorrunde nahe an unserem Limit gespielt.“ Könne das Leistungsniveau gehalten und die Duelle mit den direkten Rivalen um den Titel erneut siegreich gestaltet werden, so müsse man sich in Pfeffingen Gedanken über die Bezirksliga machen. „Wir haben uns gleich zum Saisonauftakt gegen die Topteams TSV Geislingen und SV Rosenfeld behauptet, das hat uns Selbstvertrauen gegeben“, weiß Haasis.

Am 11. März steigt die A-Klasse in die zweite Halbserie ein. Am zweiten Spieltag der Rückrunde ist der FCP dann beim TSV Geislingen zu Gast. „In diesen Spielen kann man die Weichen stellen“, erklärt Oliver Krämer, Geislingens Spielertrainer. Nur ein Zähler fehlt dem Ex-Bezirksligisten auf den Primus. Punktgleich auf Rang drei folgt der FV Meßstetten, mit 32 Zählern liegt auch der SV Rosenfeld noch aussichtsreich im Titelrennen. Und eben gegen den SVR geht's für die Krämer-Elf gleich im Anschluss an das Pfeffingen-Spiel.

Der frühere Stettener, vor der Saison zum Absteiger gewechselt, meint: „An der Spitze ist alles offen. Wer am besten aus der Winterpause kommt, der steigt auf.“ Die Rückkehr in die Bezirksliga, das sei das Ziel, sagt Krämer: „Wenn nicht dieses, dann nächstes Jahr. Aber wenn man so weit oben steht, dann will man natürlich mehr.“

Dirk Irion, Geislingens Abteilungsleiter, sieht dies ähnlich: „Wir haben uns bislang gut verkauft. Doch wir sind noch nicht am Ende unserer Entwicklung.“ Deswegen halte er es für falsch, nun um jeden Preis den Aufstieg als Ziel auszurufen: „Wir werden die Jungs nicht unter Druck setzen.“

Die Probleme seiner Kollegen hätte Rainer Miller gerne einmal. Vor der Runde war der Coach zum TSV Laufen zurückgekehrt, übernahm beim Vorjahressiebten ein durch zahlreiche Abgänge verändertes Team. Miller sieht dies als Chance. Es sei klar gewesen, dass man gegen den Abstieg spielen werde: „Doch wir haben eine junge Truppe. In einigen Spielen haben wir gut mitgehalten, am Ende aber unglücklich verloren.“ Es fehle schlichtweg noch die Cleverness, auch enge Duelle zu gewinnen: „In der Vorrunde haben wir Lehrgeld gezahlt.“ Doch daran sei man gereift: „Künftig werden wir mehr Punkte bei uns behalten.“

Aktuell ist der TSV, punktgleich mit der SGM Obernheim/Nusplin-gen 2, Elfter. In die Relegation müsste derzeit der SV Unterdigisheim (alle 14), in die B-Klasse absteigen, die TG Schömberg (5) – 2007/2008 noch Landesligist – und die SGM Dotternhausen 2/Daut-mergen (3). Ferner ist der Weg zu Platz acht nicht weit, der SV Erlaheim (15) hat nur einen Zähler mehr auf dem Konto. Der Titelkampf ist noch offen. Und ebenso das Rennen gegen den Abstieg. Alles Gründe, sich schon jetzt auf die zweite Halbserie zu freuen.

Mehr zum Schlagwort

Sportverein.

Kommentare unserer Leser

Digital-Abo

Zollern-Alb-Kurier als E-Paper und E-Paper-App
mehr...

Top-News Sport

  1. Dotternhausen, 22.09.2014

    Favoriten überzeugen im „Winners Finale“

  2. Balingen, 03.09.2014

    HBW Balingen-Weilstetten gegen den THW Kiel

  3. Balingen, 04.09.2014

    HBW = Handball braucht Wunder

  4. Balingen, 23.09.2014

    Pause kommt ungelegen

  5. Zollernalbkreis, 22.09.2014

    Stiebjahn distanziert die Etablierten

Singlebörse