Erst einmal durchatmen können die Balinger Korbjäger nach dem Arbeitssieg über den Tabellennachbarn Heidenheim

Balingen, 23.11.2011

Falcons mit verdientem zweiten Heimerfolg

Basketball-Landesliga: 80:76-Sieg über Verfolger Heidenheim festigt fünften Tabellenrang?

Falcons mit verdientem zweiten Heimerfolg
Die Landesliga-Basketballer der TSG Balingen erspielten sich am vergangenen Samstag im Duell mit dem direkten Verfolger SB Heidenheim mit 80:76 verdient den zweiten Heimerfolg der Saison.

Die Tabellennachbarn wussten, der Gewinner dieser Partie konnte sich etwas Luft nach unten verschaffen und gleichzeitig auch den Anschluss nach oben halten.

Motiviert ging es in die Partie, in der TSG-Kapitän Pavo Sejic gleich im ersten Angriff erfolgreich war, doch Heidenheim glich sofort zum 3:3 aus. Die Balinger konnten sich dann kurzzeitig auf 8:3 absetzen, doch zu viele Nachlässigkeiten beim Rebound brachten die Gäste wieder zurück ins Spiel, und so übernahmen die Heidenheimer nach fünf Minuten mit 11:8 die Führung.

Zum Ende des ersten Viertels stand es dann 24:18 für Heidenheim, Balingens Coach Nico Schröder ermahnte sein Team zu mehr Initiative. Die Ansprache zeigte Wirkung: Nach sieben Minuten im zweiten Viertel konnte Balingen mit 40:39 erstmals wieder in Führung gehen, diese dann sogar auf 42:39 ausbauen. Doch Heidenheim konterte abermals und stellte durch Björn Branicki den 44:43 Pausenstand her.

Erstmals in dieser Saison setzte sich die Mannschaft im Angriff durch und konnte so ihre Stärken ausspielen und die geforderten 40 Punkte je Halbzeit erzielen. Nur die vielen Fehler im Spielaufbau bereiteten dem Trainer immer wieder Kopfzerbrechen und hielten die Gäste so weiter im Spiel. Dies sollte sich vor allem im dritten Spielabschnitt zeigen. Während die Falcons unter dem eigenen Korb perfekt standen und es den Gästen mehrfach nicht gelang, innerhalb der vorgegebenen 24 Sekunden Angriffszeit einen Wurf abzugeben, lief es im Angriff nicht besonders erfolgreich. Zu oft verpasste man einfache Gelegenheiten, indem die Spieler den Ball nicht fingen oder die Pässe so ungenau waren, dass sie den Empfänger gar nicht erreichten.

So war es nicht verwunderlich, dass dieser Spielabschnitt mit 14:10 endete, was allerdings die 57:54-Führung der Hausherren bedeutete. Nun ging es in den Schlussabschnitt der bis hierhin schon heiß umkämpften Partie. Die Balinger setzten sofort nach und vergrößerten den Abstand binnen drei Minuten auf 64:56. Eine Auszeit des neuen Gästetrainers, Troy Williams, brachte die Heidenheimer allerdings zurück in die Spur. Zwei erfolgreiche Dreipunktewürfe und zwei unnötige Fouls der Falcons sorgten für einen 11:2-Lauf, zur erneuten 67:66 Führung.

Nun war es an Balingen eine Auszeit zu nehmen und für den Endspurt nochmals durch zuschnaufen. Zwei super herausgespielte Kombinationen schlossen Fabian Brombach und Michael Plesse ab und die Führung ging an die Falcons beim Stand von 70:67 zurück. Fünf Punkte in Folge von Martin Scheuring brachten die Falcons erneut deutlicher in Front. Beim Stand von 75:69, zwei Minuten vor dem Ende, begannen die Gäste alles auf eine Karte zu setzten. Das alte Mittel mit schnellen Fouls die Uhr anzuhalten und den Gegner an die Linie zu bringen, fand wieder einmal seine Anwendung. Eigentlich keine gute Variante gegen eine Mannschaft, die bis dahin 16 von 24 Versuchen verwandeln konnte.

Aber in der Schlussphase eines Spieles sieht es oft anders aus. Der vermeintlich leichteste Wurf, der Freiwurf, wird dann zum schwierigsten. Sieben Mal schickten die Gäste die Falcons für insgesamt 14 Versuche an die Linie, lediglich fünf fanden ihr Ziel. Selbst suchten die Heidenheimer ihr Heil in Würfen aus der Distanz, dies allerdings ohne Erfolg. Am Ende stand ein glücklicher, aber verdienter 80:76-Erfolg über den Tabellennachbarn aus Heidenheim.

Mit diesem Erfolg und der gleichzeitigen Niederlage von Ehingen festigen die Falcons ihren fünften Tabellenplatz und haben aber ein Spiel weniger bestritten. Nun geht es aber erst drei Mal in fremden Hallen ran. Den Anfang machen die Falcons am kommenden Samstag beim Tabellenletzten Oberelchingen

Mehr zum Schlagwort

Falcons.

Kommentare unserer Leser

Digital-Abo

Zollern-Alb-Kurier als E-Paper und E-Paper-App
mehr...

Krämermärkte 2014

Top-News Sport

  1. Albstadt, 11.04.2014

    Dicklhuber kehrt heim

  2. Balingen, 07.04.2014

    Balingen landet Coup

  3. Albstadt-Ebingen, 31.03.2014

    Kein Spiel wie jedes andere

  4. Bitz, 27.03.2014

    Dominanz im Wald

  5. Zollernalbkreis, 23.04.2014

    Schreyeck verlässt Regionalligist Pfullendorf

Leserreise Berchtesgadener Land

Allianz-Arena - Obersalzberg und Königssee (fakultativ) - Salzburg - Chiemsee – Andechs – Ammersee
02.07.2014 - 06.07.2014 mehr...

Singlebörse