Plettenbergabbau


Dotternhausen, 11.09.2015

Schafe sind nicht schuld an den Nitratwerten

Die Bürgerinitiative „Pro-Plettenberg“ begrüßt die Stellungnahme des Landratsamtes bezüglich des Trinkwassers. Erleichterung auch darüber, dass sprengstoffspezifische Untersuchung unbedenklich sind.

mehr ...

Sprengstoffe im Trinkwasser? - Landratsamt verneint: Ammonium- und Nitratmengen unbedenklich

Dotternhausen, 04.09.2015

Sprengstoffe im Trinkwasser?

Der geplante Kalksteinabbau auf dem Plettenberg spaltet die Menschen im Oberen Schlichemtal. Bei vielen ist die Sorge groß, dass die Qualität des Trinkwassers aufgrund von Sprengstoffrückständen leidet.

mehr ...
Zum Artikel Petition als letzter Notnagel

Dotternhausen, 31.08.2015

mit Fotostrecke

Petition als letzter Notnagel

„Was können wir tun, um unsere Heimat zu retten? Auf diese Frage hatte der „Plettenberg-Rebell“ Martin Stussak am Sonntag eine klare Antwort. Die BI pro-Plettenberg will eine Petition an den Landtag richten.

Artikel lesen
Zum Artikel Sternmarsch zum Kalksteinbruch: Rund 250 Teilnehmer protestieren in der Mittagshitze gegen Holcim

Dotternhausen, 30.08.2015

Sternmarsch zum Kalksteinbruch: Rund 250 Teilnehmer protestieren in der Mittagshitze gegen Holcim

Rund 250 Wanderer haben sich am Sonntag in der sengenden Mittagshitze auf dem Plettenberg-Plateau vor der Schranke zum Holcim-Kalksteinbruch versammelt. 

mehr ...
Zum Artikel „Rettet den Berg“: An der Steilkante des Plettenbergs hängt ein großes Plakat

Ratshausen, 22.08.2015

„Rettet den Berg“: An der Steilkante des Plettenbergs hängt ein großes Plakat

Am Freitagmorgen fiel es gleich mehreren Ratshausenern sofort ins Auge. An der Steilkante des Plettenbergs hängt ein großes, weißes Plakat mit der Aufschrift: „Rettet den Berg 30.08.“.

mehr ...

Deilingen, 07.08.2015

Stussak: „Glauben nicht an den Zeitplan von Holcim“

Rollen demnächst 200 Lastwagen täglich durch Deilingen? Diesen Eindruck vermittelt ein Rundschreiben der Bürgerinitiative Pro Plettenberg, das dieser Tage an zahlreiche Deilinger geschickt worden ist.

mehr ...

Dotternhausen, 21.07.2015

Wasserqualität ist gefährdet

Abbau statt Rohstoffsicherung: Am Dienstag beschlossen die Mitglieder des Regionalverbands Neckar-Alb den Regionalplan an fünf Stellen zu ändern. Eine davon betrifft die Südseite des Plettenbergs.

mehr ...

Balingen, 16.07.2015

Plettenbergabbau: Grüne haken nach

Der Plettenbergabbau beschäftigt auch die Balinger. Zwar folgten nur rund 20 Menschen der Einladung der Grünen, doch die die da waren, stellten viele Fragen an die Vertreter der Bürgerinitiative.

mehr ...
Zum Artikel Plettenbergabbau: Die Kulisse möglichst lang erhalten

Hausen a.T., 11.06.2015

Plettenbergabbau: Die Kulisse möglichst lang erhalten

Die Gläser klirren im Schrank und die Laster sind bei Nordwind zu hören. Die Hausener bekommen den Kalksteinabbau am Plettenberg hautnah mit. Am Mittwoch äußerten sie ihre Sorgen und Ängste.

mehr ...
Zum Artikel Holcim und Gemeinde auf dem Weg zu einem Kompromiss

Dotternhausen, 20.05.2015

Mit Fotostrecke

Holcim und Gemeinde auf dem Weg zu einem Kompromiss

„Die Fragen der Bürger liegen uns am Herzen“, erklärte Holcim-Werksleiter Dieter Schillo. Am Dienstagabend nutzten viele Menschen die Gelegenheit, sich fundiert über den Plettenbergabbau zu informieren.

Artikel lesen

Es geht um Moral, Geld und Ängste - Bürger stellen Fragen zum Plettenbergabbau

Dotternhausen, 20.05.2015

Es geht um Moral, Geld und Ängste

Für die Dotternhausener, Ratshausener und Hausener ist die Süderweiterung des Plettenbergs eine Katastrophe, für Holcim ist sie Existenzsicherung. In der Fragerunde prallten diese Meinungen aufeinander.

mehr ...
Zum Artikel Eine naturnahe Rekultivierung

Dotternhausen, 30.04.2015

Eine naturnahe Rekultivierung

Die Rekultivierung des ersten Abbauteils auf dem Plettenberg mit rund sieben Hektar soll noch in diesem Jahr abgeschlossen werden. Bis daraus ein Naherholungsgebiet wird, dauert es aber noch.

mehr ...

Nur einzelne Bäume im „Bergwald“ - Plettenberg: Holcim-Rekultivierung in der Kritik

Zum Artikel Nur einzelne Bäume im „Bergwald“

Dotternhausen, 29.04.2015

Nur einzelne Bäume im „Bergwald“

Die Bürgerinitiative Pro Plettenberg übt Kritik an der Rekultivierung des Kalkstein-Abbaugebiets. Statt eines üppigen Waldes seien nur vereinzelt Bäume und Wacholderbüsche aufgeforstet worden.

mehr ...

Dautmergen, 25.04.2015

See statt Abbau

Ein See und Streuobstwiesen: In der jüngsten Dautmerger Gemeinderatssitzung informierten Vertreter der Firma Holcim Süddeutschland über den Ölschieferabbau und die geplante Rekultivierung.

mehr ...
Zum Artikel Mächtig Beton im Damm

Hausen a.T., 24.04.2015

Mächtig Beton im Damm

Der Waldhausbach-Weiher bei Hausen am Tann nimmt erste Formen an. Bauarbeiter sind dabei, den Damm vollständig zu erneuern. Auf das Holcim demnächst sein Plettenbergsee-Wasser ablassen kann.

mehr ...

Info

Seit Wochen beschäftigen die erweiterten Kalksteinabbaupläne der Firma Holcim die Anwohner der Gemeinden rund um den Plettenberg. Mehrfach und ausführlich berichtete der ZOLLERN-ALB-KURIER über Informationsveranstaltungen in Gemeinderatssitzungen und im Holcim-Werkforum, über Sorgen und Ängste der Anwohner und über den sich formierenden Protest. Ebenfalls gingen zahlreiche Leserbriefe zum Thema in unserer Redaktion ein.


Unsere bisherige Berichterstattung haben wir nun auf dieser Online-Themenseite zusammengefasst.

Unter www.zak.de/plettenberg gibt es alles zum Plettenbergabbau auf einen Blick. Alle zukünftigen Artikel zum Thema werden auf der Themenseite natürlich ebenfalls aufgeführt.

Suchen nach...

Narrenfahrplan 2019

Narrenfahrplan 2019

Unsere interaktive Karte zeigt die Fasnetsumzüge in der Region.

Der Zollernalbkreis 2035

Der Zollernalbkreis 2035

Wie verändern sich Bevölkerungs- und Altersstruktur in den nächsten 20 Jahren? Unsere interaktive Karte zeigt es.

Der ZAK auf Facebook

Der ZAK auf Facebook

Der ZAK bei WhatsApp

Der ZAK bei WhatsApp

Die ZAK-Freizeitkarte

Die ZAK-Freizeitkarte

Die Freizeitangebote in der Region im interaktiven Überblick.