IBN Logo

Solide Maier-Elf

Fußball: Eine gute Hälfte reicht Balingen zum 3:0-Erfolg

Balingen, 06.02.2012

Die TSG Balingen ist auf einem guten Weg: Im ersten Testspiel hat der Fußball-Oberligist am Samstag den Landesligisten FV 08 Rottweil souverän mit 3:0 (3:0) besiegt, ohne an die Leistungsgrenze gehen zu müssen.

Karsten Maier ließ seiner Kreativität am Samstag freien Lauf. Beim 3:0-Testspielerfolg seiner Elf auf dem Kunstrasen beim Au-Stadion gegen den FV 08 Rottweil (Landesliga 3) standen dem Trainer der TSG Balingen auf dem Spielberichtsbogen 23 Kicker zur Verfügung. Neunmal wechselte Maier in der Pause aus, einzig Torhüter Julian Hauser sowie Kai Mundt, der in der Innenverteidigung solide agierte, spielten durch.

Schweiß vergossen am Samstag allerdings alle Balinger – trotz eisiger Temperaturen, und egal, ob sie auf dem Feld gestanden waren oder nicht. Denn eingeteilt in zwei Gruppen schickte Maier seine Jungs auf eine neun Kilometer lange Joggingrunde durch die Balinger Teilorte. Und während sich die erste Elf in Halbzeit eins gegen Rottweil einen 3:0-Vorsprung herausspielte, waren die übrigen Mannschaftskameraden auf der Ausdauerstrecke unterwegs, um im Anschluss die zweite Hälfte zu spielen. Und das merkte man. In den ersten 45 Minuten waren die Balinger den Gästen aus Rottweil klar überlegen, im zweiten Durchgang brachten beide Teams auf dem eisglatten Kunstrasen jedoch nicht mehr viel zustande.

Aus Sicht der TSG war dies dann auch gar nicht mehr nötig. Schon nach 120 Sekunden zimmerte Manuel Pflumm, den Maier überraschend im Mittelfeld aufgeboten hatte, das Leder an den Pfosten. Dann scheiterte Alex Jauß im Straf-raum freistehend an FV-Schluss-mann Jens Schlegel (15. Minute), ehe Tonny Madegwa nach Mundt-Kopfball zum 1:0 abstaubte (16.).

Insbesondere über die linke Seite, auf der die A-Junioren Edwin Sieg und Florian Kath wirbelten, kam die Maier-Elf immer wieder gefährlich vor das Gästetor. Bei Kaths Fernschuss war Schlegel zur Stelle (23.), doch beim zielgenauen Freistoß von Lukas Foelsch zum 2:0 war Rottweils Keeper in der 24. Minute ohne jede Abwehrchance. Kurz vor der Halbzeit gewann Pflumm im Mittelfeld ein Kopfballduell, Foelsch leitete den Ball volley auf Jauß weiter, welcher die Kugel stramm ins rechte Toreck zum 3:0-Pausenstand einschoss.

In den zweiten 45 Minuten, in denen Maier mit Marcel Jäck einen weiteren A-Junior brachte, war von einem Klassenunterschied dann nichts mehr zu sehen. Die TSG dominierte zwar den Ball, leistete sich jedoch zahlreiche Abspielfehler und kam daher kaum noch gefährlich in die Rottweiler Gefahrenzone. Auf der Gegenseite prüfte Giovanni Grabu Hauser (57.), Balingens Marc Wissmann zielte das Leder an die Latte (69.) und bei Felix Schaplewskis Kopfball nach Wissmann-Flanke war Schlegel erneut zur Stelle (81.).

Maier meinte: „Ich bin zufrieden. Auch die A-Junioren haben ihre Sache gut gemacht.“ Sicher hätten die Jungs aus der zweiten Hälfte nicht ganz an den Auftritt ihrer Teamkameraden anknüpfen können, so Maier, doch sei dies dem vorangegangenen Ausdauerlauf geschuldet gewesen. MAS

TSG Balingen: Hauser; Mundt (beide 1. bis 90.), Taube, Kath, Sieg, Kohle, Pflumm, Foelsch, Madegwa, Jauß, Kurth (alle 1. bis 45.),Sauter, Fecker, Güven, Schaplew-ski, Buchstor, Sahin, Di Lucia, Jäck, Wissmann (alle 45. bis 90.), Raab, Üner, Titer (alle n. e.).

Tore: 1:0 Madegwa (16.), 2:0 ?Foelsch (24.), 3:0 Jauß (45.).


Alles andere als ein Spaziergang war das Testspiel der TSG Balingen am Samstag. Weniger der Gegner Rottweil denn die Platzverhältnisse machten den Oberliga-Kickern das Leben schwer. Letztendlich wurde der Landesligist mit 3:0 besiegt. Foto:Moschkon